Beginenhof

Zugegeben, er liegt etwas versteckt, aber gerade das macht den Beginenhof zu einer Ruheoase mitten in der Innenstadt. Von acht bis achtzehn Uhr kann man auf den Pflasterwegen zwischen den kleinen Häusern aus dem 16. Jahrhundert flanieren, die Kirche St. Katharina besichtigen und durch den schönen Garten mit Obstbäumen und einem Teich spazieren.

Beginen waren gläubige Frauen, die in ordensähnlichen Hausgemeinschaften lebten, ohne Klostergelübde abgelegt zu haben. Ihre Lebensweise war teils die von Laien, teils die von Nonnen.

Der erste Beginenhof von Antwerpen (1240-1542), Het Hof Sion, lag ein Stück weit außerhalb der Umwallung im Süden der Stadt. Nach der Zerstörung des „Hofes Zion” erwarben die Beginen ein Grundstück innerhalb der Stadtmauern und bauten dort 1545 ihren neuen Beginenhof. Trotz unruhiger Zeiten unter französischer und niederländischer Besatzung (18. und 19. Jh.) waren die Häuschen bis weit ins 20. Jahrhundert hinein von Beginen bewohnt. Virginie Laeremans, die letzte Antwerpener Begine, starb 1986.

Heute ist der Beginenhof ein Wohnviertel. Zunächst war der Beginenhof ein grüner Platz, der von Häuschen umgeben war. Wegen der wachsenden Zahl der Beginen wurden aber Häuser an einem Sträßchen hinzu gebaut. Am ursprünglichen Charakter und dem Frieden des Beginenhofs hat sich bis heute nichts geändert.

Die ursprüngliche Kirche wurde 1799 zerstört und nach 1827 durch die heutige St. Katharinenkirche ersetzt.

Contact

Rodestraat 39
Antwerpen


Book now

Opening Days

Special opening days

Special closing days

Individual visitors

Price per person:

Reduction rates

Card holders

City Card: true.

Groups

Prices

Schools

Prices

Anderem auch für

Antwerpener ZOO

Antwerpener ZOO

Er ist einer der ältesten und bekanntesten Zoos der Welt. Seit 163 Jahren beheimatet der Antwerpener ZOO Tiere aus den verschiedensten Ländern. Heute sind es mehr als 5000 Tiere und etwa 950 Arten.

Botanischer Garten

Botanischer Garten

Salbei, Fenchel und Kamille – im botanischen Garten wachsen etwa 2000 verschiedene Kräuter, von denen viele als Medizin verwendet werden.

Kinderbauernhof De Schranshoeve

Kinderbauernhof De Schranshoeve

Antwerpen ist eine Großstadt. Aber das Land ist ganz nahe. Direkt am Stadtrand gibt es mehrere Bauernhöfe, auf denen Kinder einen Einblick ins Landleben bekommen. Auf diesen “Kinderbauernhöfen” können sie Schweine füttern, Kaninchen streicheln und zwischen Ziegen spielen.

Friedhof Schoonselhof

Friedhof Schoonselhof

Der Friedhof Schoonselhof ist nicht nur die letzte Ruhestätte vieler bekannter Belgier und Antwerpener, sondern auch ein schöner Park mit schattigen Alleen, in denen man herrlich spazieren gehen kann. Genießen Sie dort die imposanten Bäume, die prächtigen Monumente und die vielen Vögel wie u. a. Spechte, Gänse und Reiher. Das weitläufige Gelände ist als Parkfriedhof nach dem Vorbild des Hamburger Friedhofs Ohlsdorf gestaltet und wird auch als Antwerpener Père Lachaise bezeichnet.

Verwandte inhalte

Antwerp City Card

Antwerp City Card

Holen Sie alles aus Antwerpen heraus Möchten Sie Antwerpen von oben und unten entdecken? Dann ist die Antwerp City Card der beste Führer. Die Karte öffnet Ihnen kostenlos oder zu ermäßigten Preisen die schönsten, leckersten und überraschendsten Türen der Stadt. Sie entscheiden selber, wie lange Sie die Karte benutzen möchten. 

Verkaufsoffenen Sonntagen

Verkaufsoffenen Sonntagen

An jedem ersten Sonntag des Monats sind viele Geschäfte im historischen Zentrum geöffnet. Konzerte oder kleine Veranstaltungen unterwegs wie das Antwerp Fashion Festival und Models on Wheels machen die verkaufsoffenen Sonntage noch gemütlicher. 

Tolle Tipps für einen regnerischen Tag

Tolle Tipps für einen regnerischen Tag

Sie stehen vor einem Dilemma, da es draußen regnet, sie aber nicht drinnen bleiben wollen. Antwerpener lassen sich auf keinen Fall von einem Regen- oder Gewitterschauer aufhalten. Wer bereit ist, dem schlechten Wetter zu trotzen, wird sehen, dass man in dieser Stadt auch mit einem Regenschirm über dem Kopf noch mehr als genug erleben kann. Wir regen Sie gerne mit überdachten und weniger überdachten Tipps an.

Diamantenviertel

Diamantenviertel

Mit Ihrem Stadtführer erleben Sie die Höhepunkte, den Untergang und die Wiederauferstehung der Antwerpener Diamantenindustrie im 19. Jahrhundert. Über den Hauptbahnhof (Centraal Station) laufen Sie zur Diamond Square Mile – das Heim der Diamantenschleifer, Juweliere und Diamantenhändler. Im Diamantenviertel hasten geschäftige Händler durch die Straßen – immer auf dem Weg zur folgenden Transaktion, zum nächsten Geschäft. 

Führungen - Auskünfte, Tarife und Reservation

Führungen - Auskünfte, Tarife und Reservation

Auskünfte, Tarife und wie reservieren?

MAS | Museum aan de Stroom

MAS | Museum aan de Stroom

Im schicken Stadtteil Eilandje im Antwerpener Hafenviertel steht das MAS. An diesem Ort treffen die Stadt und der Hafen aufeinander.

Umweltzone ab 2017

Umweltzone ab 2017

Ruß und Feinstaub verschmutzen die Luft. Das belastet die Umwelt und schadet der Gesundheit. Ein Großteil der Luftverschmutzung stammt natürlich von den Abgasen der Autos. Deshalb lässt die Stadt Antwerpen ab 1. Februar 2017 die Fahrzeuge, die die Umwelt am stärksten belasten, nicht mehr in die Innenstadt und richtet dort eine Umweltzone (LEZ) ein. Auf diese Weise setzten wir uns für eine bessere und gesündere Luftqualität ein.

Märkte

Märkte

Nichts ist so gesellig wie ein Markt. Dort prüfen Sie erst wirklich die Stadt und ihr lokales Angebot. Antwerpen hat eine Menge von Wochen- und Monatsmärkten, die über die ganze Stadt verteilt sind. Eine Empfehlung für den, der das echte Antwerpen erfahren möchte.

Einkaufen - praktisch

Einkaufen - praktisch

Lust auf einen Tag shoppen in Antwerpen? Immer herzlich willkommen! Von Montag bis Samstag – und ab und zu am Sonntag – gehen die Geschäftstüren hier auf. Unsere Shops sind schnell erreichbar und lassen sich mit tollen Ess- und Trinkgelegenheiten abwechseln. Alles auf Gehabstand voneinander.

Parken in Antwerpen

Parken in Antwerpen

Antwerpen ist eine tosende Stadt. Und für all die Bewohner und Besucher, die dafür sorgen, dass es sich um eine lebhafte Stadt handelt, sind zahlreiche Parkplätze für Autos erforderlich. Um allen die Möglichkeit zu geben, einen Parkplatz nutzen zu können, sind zahlreiche Parkplätze in Antwerpen gebührenpflichtig.

Als Besucher ist es für Sie wahrscheinlich am besten, einen öffentlichen Parkplatz oder Park und Ride (P+R) zu wählen. Das ist häufig günstiger und mit weniger Sorgen verbunden, als das Parken auf der Straße.