Im Bilde in Antwerpen

Besucherinformationen über das Klima, die Übernachtungssteuer, die Sprache und die Feiertage in Antwerpen.

Das Klima

In Antwerpen (und Belgien) herrscht ein gemäßigtes Seeklima, das für angenehme Sommer und kühle Winter sorgt. Extreme Witterungsumstände gibt es hier nicht.

In den Monaten Dezember, Januar, Februar und manchmal auch noch im März besteht die Möglichkeit von Nachtfrost und sogar Frost und/oder Schnee am Tag. Die meisten Tage im Winter sind ziemlich grau. Im Frühjahr ist das Wetter unbeständig. Im April und Mai ist es manchmal schon richtig warm. Dann kann man das schöne Wetter in einem der vielen Straßencafés in der Innenstadt genießen, aber auch kühles Wetter und Regenschauer sind möglich. Die meisten Besucher finden die Stadt im Juni am schönsten, wenn bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein die Grünflächen zwischen den Gebäuden in voller Blüte stehen und man in der Stadt herrlich spazieren gehen kann. In den Monaten Juli und August kann es tropisch heiß werden, dann ist es vor allem abends sehr angenehm in der Stadt.

Im Herbst gibt es oft noch schönes Spätsommerwetter, aber es kann auch regnen oder bewölkt und manchmal sehr windig sein. Trotzdem ist diese Zeit zusammen mit dem Monat Dezember die beliebteste Zeit für einen Städtetrip nach Antwerpen.

City Tax/Übernachtungssteuer

Seit 2014 gilt in Antwerpen ein neues City Tax/ Übernachtungssteuer Reglement. Wer in Antwerpen übernachtet, bezahlt zusätzlich zu den Übernachtungskosten noch einen festen Zuschlag in Höhe von 2,39 Euro (einschließlich MwSt.) pro Person und Nacht. Für Campingplätze und Wohnmobilplätze gilt ein ermäßigter Tarif in Höhe von 0,53 Euro (einschließlich MwSt.). Sie finden diese Beträge auf der Rechnung der Unterkunft, in der Sie übernachten. Unterkünfte, die unter das Dekret „Tourismus für alle” fallen und Personen unter 12 Jahren sind von der Steuer befreit.

Die durch die City Tax gewonnenen Einkünfte verwendet die Stadt u. a. für die Straßenreinigung, informative Dienstleistungen, den Unterhalt der Museen, eine verbesserte Mobilität, Sicherheit und Stadterneuerung.

Sprache

In Antwerpen ist Niederländisch die offizielle Sprache. Viele Einwohner und auf jeden Fall die Leute, die in der Tourismusbranche tätig sind, sprechen auch Englisch, Französisch und manchmal Deutsch.

Feiertage

Das sind die belgischen Feiertage. Denken Sie bitte daran, dass an diesen Tagen die meisten Geschäfte und Firmen geschlossen sind:

Contact





Book now

Opening Days

Special opening days

Special closing days

Individual visitors

Price per person:

Reduction rates

Card holders

City Card: .

Groups

Prices

Schools

Prices

Anderem auch für

Verwandte inhalte

Sieben Tipps für Ihren Besuch im Museum Plantin-Moretus

Sieben Tipps für Ihren Besuch im Museum Plantin-Moretus

Im renovierten Museum Plantin-Moretus gibt es viel zu erleben. Sie betreten dort die Lebenswelt des aufstrebenden Verlegers Plantin und seiner (angeheirateten) Schwiegerfamilie Moretus. Sieben Tipps für einen besonders gelungenen Museumsbesuch:

Verkaufsoffenen Sonntagen

Verkaufsoffenen Sonntagen

An jedem ersten Sonntag des Monats sind viele Geschäfte im historischen Zentrum geöffnet. Konzerte oder kleine Veranstaltungen unterwegs wie das Antwerp Fashion Festival und Models on Wheels machen die verkaufsoffenen Sonntage noch gemütlicher. 

Tolle Tipps für einen regnerischen Tag

Tolle Tipps für einen regnerischen Tag

Sie stehen vor einem Dilemma, da es draußen regnet, sie aber nicht drinnen bleiben wollen. Antwerpener lassen sich auf keinen Fall von einem Regen- oder Gewitterschauer aufhalten. Wer bereit ist, dem schlechten Wetter zu trotzen, wird sehen, dass man in dieser Stadt auch mit einem Regenschirm über dem Kopf noch mehr als genug erleben kann. Wir regen Sie gerne mit überdachten und weniger überdachten Tipps an.

Diamantenviertel

Diamantenviertel

Mit Ihrem Stadtführer erleben Sie die Höhepunkte, den Untergang und die Wiederauferstehung der Antwerpener Diamantenindustrie im 19. Jahrhundert. Über den Hauptbahnhof (Centraal Station) laufen Sie zur Diamond Square Mile – das Heim der Diamantenschleifer, Juweliere und Diamantenhändler. Im Diamantenviertel hasten geschäftige Händler durch die Straßen – immer auf dem Weg zur folgenden Transaktion, zum nächsten Geschäft. 

MAS | Museum aan de Stroom

MAS | Museum aan de Stroom

Das MAS wurde genau an der Stelle erbaut, an der die Antwerpener Innenstadt aufhört und der Hafen beginnt. Der 60 mhohe Museumsturm mit seiner eindrucksvollen Architektur ist ein neues Wahrzeichen Antwerpen. Das Thema des Stadtmuseums ist der jahrhundertelange fruchtbare Austausch zwischen der Welt mit all ihren Kulturen und der (historischen und modernen) Hafenstadt. Vom Dach aus haben die Besucher eine überwältigende Aussicht auf Stadt, Schelde und Hafen.

Parken in Antwerpen

Parken in Antwerpen

Antwerpen ist eine tosende Stadt. Und für all die Bewohner und Besucher, die dafür sorgen, dass es sich um eine lebhafte Stadt handelt, sind zahlreiche Parkplätze für Autos erforderlich. Um allen die Möglichkeit zu geben, einen Parkplatz nutzen zu können, sind zahlreiche Parkplätze in Antwerpen gebührenpflichtig.

Als Besucher ist es für Sie wahrscheinlich am besten, einen öffentlichen Parkplatz oder Park und Ride (P+R) zu wählen. Das ist häufig günstiger und mit weniger Sorgen verbunden, als das Parken auf der Straße.