Born in Antwerp: Antwerpens kreatives Talent im Fokus

‚Born in Antwerp’ ist der neueste Nährboden für kreatives Unternehmen in Antwerpen. Von April bis Oktober stellt das Projekt das kreative Talent Antwerpens in den Fokus. Entdecken Sie die Arbeiten Antwerpener Unternehmer bei einer Vielzahl von Events, Ausstellungen und Aktivitäten. Laden Sie die Gratis-App herunter, um nichts zu verpassen!

Antwerpen zählt unglaublich viel kreatives Talent pro Quadratkilometer. Die Stadt hat ihre eigenen Künstler, Modeschöpfer, Designer, Architekten, Schriftsteller, Entwickler, Musiker, Produzenten, Werbefachleute usw. Die kreative Szene Antwerpens ist außerordentlich reich und vielfältig. Alle kreativen Sektoren sind in der Scheldestadt durch über 8.000 kreative Unternehmen stark vertreten. Die Stadt ist eine Drehscheibe mit einer großen internationalen Anziehungskraft. Das ist dadurch zu erklären, dass Antwerpen das ideale Testgebiet für Kreativität und Innovation ist, eine Metropole nach Menschenmaß.
 

Von Rubens und Plantijn bis Dries Van Noten und Luc Tuymans

Die Wechselwirkung zwischen der Kunst und der kreativen und kulturellen Unternehmerschaft spielt schon seit dem „Goldenen Jahrhundert“ in Antwerpen für das städtische Wohlbefinden und die Anziehungskraft der Stadt eine wichtige Rolle. Sehr viele große Künstler und Unternehmer sind in Antwerpen am Werk gewesen: Brueghel lernte und lehrte hier seinen Stil, Plantijn demokratisierte in Antwerpen die Buchdruckkunst und Rubens trug als Maler, Unternehmer, Diplomat, Grafiker, Entwerfer, Sammler und Lehrmeister zu einem kulturellen Wachstum der Stadt aktiv bei. Aber auch heutzutage ist Antwerpen ein Ort, an dem sich das kreative Talent gerne niederlässt: Es ist seine Einsatzbasis oder ‘operating base’, von dem aus es die Welt erobert. Denken Sie nur an Panamarenko, Dries Van Noten, Jan Fabre und Luc Tuymans. Denken Sie aber auch an kreative Unternehmen wie zum Beispiel Zeno X Gallery, Duval Guillaume, Shelter, ShowTex und ID&T.
 

Laden Sie die App herunter, um nichts zu verpassen

Bei ‚Born in Antwerp‘ (22. April bis 2. Oktober) können Sie eine Anzahl von Initiativen entdecken, die zur Anziehungskraft und Ausstrahlung von Antwerpen als Nährboden und Heimathafen für kreatives Talent beitragen. Fünf Schlüsselfiguren aus dem kreativen Wirtschaftsbereich von Antwerpen füllen das reiche Programm von ‚Born in Antwerp‘ mit sehr unterschiedlichen Events und Ausstellungen. Es sind der Modeschöpfer Bruno Pieters, die bildende Künstlerin Lieven Segers, der 3D-Designer und Illustrator Rizon Parein, der Industriedesigner Axel Enthoven und Isabel Van den Broeck von Creative Belgium.
 
Downloaden Sie die Gratis-App 'Born in Antwerp' im Google Play Store oder im iOS App Store

Contact





Book now

Opening Days

Special opening days

Special closing days

Individual visitors

Price per person:

Reduction rates

Card holders

City Card: .

Groups

Prices

Schools

Prices

Anderem auch für

Verwandte inhalte

Einkaufszone Historisches Zentrum

Einkaufszone Historisches Zentrum

Im Zentrum Antwerpens geht sowohl Kulturliebhabern als auch Shopaholics das Herz auf. Das historische Zentrum lädt Sie nicht nur zum größten Shoppingcenter der Innenstadt ein, Sie treiben dort auch hübsche Antiquitäten auf.

Verkaufsoffenen Sonntagen

Verkaufsoffenen Sonntagen

An jedem ersten Sonntag des Monats sind viele Geschäfte im historischen Zentrum geöffnet. Konzerte oder kleine Veranstaltungen unterwegs wie das Antwerp Fashion Festival und Models on Wheels machen die verkaufsoffenen Sonntage noch gemütlicher. 

Tolle Tipps für einen regnerischen Tag

Tolle Tipps für einen regnerischen Tag

Sie stehen vor einem Dilemma, da es draußen regnet, sie aber nicht drinnen bleiben wollen. Antwerpener lassen sich auf keinen Fall von einem Regen- oder Gewitterschauer aufhalten. Wer bereit ist, dem schlechten Wetter zu trotzen, wird sehen, dass man in dieser Stadt auch mit einem Regenschirm über dem Kopf noch mehr als genug erleben kann. Wir regen Sie gerne mit überdachten und weniger überdachten Tipps an.

Diamantenviertel

Diamantenviertel

Mit Ihrem Stadtführer erleben Sie die Höhepunkte, den Untergang und die Wiederauferstehung der Antwerpener Diamantenindustrie im 19. Jahrhundert. Über den Hauptbahnhof (Centraal Station) laufen Sie zur Diamond Square Mile – das Heim der Diamantenschleifer, Juweliere und Diamantenhändler. Im Diamantenviertel hasten geschäftige Händler durch die Straßen – immer auf dem Weg zur folgenden Transaktion, zum nächsten Geschäft. 

MAS | Museum aan de Stroom

MAS | Museum aan de Stroom

Das MAS wurde genau an der Stelle erbaut, an der die Antwerpener Innenstadt aufhört und der Hafen beginnt. Der 60 mhohe Museumsturm mit seiner eindrucksvollen Architektur ist ein neues Wahrzeichen Antwerpen. Das Thema des Stadtmuseums ist der jahrhundertelange fruchtbare Austausch zwischen der Welt mit all ihren Kulturen und der (historischen und modernen) Hafenstadt. Vom Dach aus haben die Besucher eine überwältigende Aussicht auf Stadt, Schelde und Hafen.

Parken in Antwerpen

Parken in Antwerpen

Antwerpen ist eine tosende Stadt. Und für all die Bewohner und Besucher, die dafür sorgen, dass es sich um eine lebhafte Stadt handelt, sind zahlreiche Parkplätze für Autos erforderlich. Um allen die Möglichkeit zu geben, einen Parkplatz nutzen zu können, sind zahlreiche Parkplätze in Antwerpen gebührenpflichtig.

Als Besucher ist es für Sie wahrscheinlich am besten, einen öffentlichen Parkplatz oder Park und Ride (P+R) zu wählen. Das ist häufig günstiger und mit weniger Sorgen verbunden, als das Parken auf der Straße.