Im Schatten der Türme

Antwerpen wurde nicht an einem Tag erbaut. Die Stadt wuchs ruckweise – im größten Chaos. Es wurde hastig gebaut, verbaut, zerstört und abgerissen. Kommen Sie mit durch das historische Antwerpen, und entdecken Sie, wie eine kleine Stadt zu einer Metropole des 16. Jahrhunderts heranwuchs, als Perle in der Krone der Habsburger.

Antwerpen wurde nicht an einem Tag erbaut. Die Stadt erlebte über Jahrhunderte ein zügelloses Wachstum. Ebenso wie in anderen Städten wurde auch in Antwerpen fleißig gebaut, umgebaut und leider auch zerstört oder abgerissen. In den letzten Jahrhunderten wurde das mittelalterliche Herz der Stadt einer tiefgreifenden Veränderung unterzogen.
 
Bei dieser Stadtführung entlang markanter Türme erkunden Sie den schönen historischen Kern. Beim Schlendern durch die sich windenden Straßen erfahren Sie, wie eine relativ kleine Stadt zu
einer Metropole des 16. Jahrhunderts, zur Perle an der Krone der Habsburger aufstieg. Das Museum Vleeshuis, das Rathaus und die imposanten Zunfthäuser lassen die Pracht und den Prunk des Goldenen Zeitalters wieder aufleben.
 
Anschließend spazieren Sie zum eleganten Turm der Sankt Carolus-Borromäuskirche, einem Campanile im Rubenschen Barock. Einige Schritte weiter trifft man auf die erstaunlichen Konturen des modernistischen Boerentoren, dem ältesten Wolkenkratzer Europas. Diese vielen unterschiedlichen Baustile zeugen von einer sehr bewegten Geschichte und verleihen Antwerpen einen eigenen Charakter.
 
Höhepunkt dieses Programms ist die Besichtigung der Liebfrauenkathedrale, des riesigen heiligen Schreins für die Antwerpener Marienverehrung sowie von vier großartigen Werken von Rubens in
Begleitung eines Stadtführers. Das imposante Bauwerk mit seinem prächtigen gotischen Turm und seiner reichen Einrichtung sind wie eine Synthese von Aufstieg und Blüte, Fall und Wiederauferstehung unserer stolzen Stadt.
 
Während der Gottesdienste ist eine Besichtigung der Liebfrauenkathedrale nicht möglich.
 
Eintrittskarten für die Liebfrauenkathedrale sind nicht im Preis enthalten.
 
Verlauf der Führung: GROTE MARKT - MUSEUM VLEESHUIS | Cityklänge - H. CONSCIENCEPLEIN - MEIRBRUG - GROENPLAATS.
 
Kurze Besichtigung: Liebfrauenkathedrale.
 
Start und Ankunft: Visit Antwerpen, Grote Markt 13. 


Auskünfte, Tarife und Reservation.

Contact





Book now

Opening Days

Special opening days

Special closing days

Individual visitors

Price per person:

Reduction rates

Card holders

City Card: .

Groups

Prices

Schools

Prices

Anderem auch für

De Ruien (Kanäle von Antwerpen)

De Ruien (Kanäle von Antwerpen)

Besuchen Sie die einzigartige Attraktion der ‚Ruien‘ und laufen Sie durch die früheren Grachten und Kanäle von Antwerpen. Beim abenteuerlichen und eigenartigen Spaziergang durch den Untergrund entdecken Sie die spannende und reiche Geschichte der Stadt. 

Historischer Spaziergang

Historischer Spaziergang

Sie spazieren vom „Grote Markt“ mit dem prächtigen Rathaus, den Zunfthäusern und dem Brabo-Springbrunnen zur Liebfrauenkathedrale. Der wie Spitze ausgearbeitete Turm prangt mit seinem 123 Meter hoch über der Stadt und lässt Sie weit blicken auf den „Vlaeykensgang“, eine Oase der Ruhe im belebten Stadtzentrum und auf Dutzende andere Orte, die Sie vielleicht noch nicht kannten.

Führungen - Auskünfte, Tarife und Reservation

Führungen - Auskünfte, Tarife und Reservation

Auskünfte, Tarife und wie reservieren?

Verwandte inhalte

Einkaufszone Historisches Zentrum

Einkaufszone Historisches Zentrum

Im Zentrum Antwerpens geht sowohl Kulturliebhabern als auch Shopaholics das Herz auf. Das historische Zentrum lädt Sie nicht nur zum größten Shoppingcenter der Innenstadt ein, Sie treiben dort auch hübsche Antiquitäten auf.

Verkaufsoffenen Sonntagen

Verkaufsoffenen Sonntagen

An jedem ersten Sonntag des Monats sind viele Geschäfte im historischen Zentrum geöffnet. Konzerte oder kleine Veranstaltungen unterwegs wie das Antwerp Fashion Festival und Models on Wheels machen die verkaufsoffenen Sonntage noch gemütlicher. 

Tolle Tipps für einen regnerischen Tag

Tolle Tipps für einen regnerischen Tag

Sie stehen vor einem Dilemma, da es draußen regnet, sie aber nicht drinnen bleiben wollen. Antwerpener lassen sich auf keinen Fall von einem Regen- oder Gewitterschauer aufhalten. Wer bereit ist, dem schlechten Wetter zu trotzen, wird sehen, dass man in dieser Stadt auch mit einem Regenschirm über dem Kopf noch mehr als genug erleben kann. Wir regen Sie gerne mit überdachten und weniger überdachten Tipps an.

Diamantenviertel

Diamantenviertel

Mit Ihrem Stadtführer erleben Sie die Höhepunkte, den Untergang und die Wiederauferstehung der Antwerpener Diamantenindustrie im 19. Jahrhundert. Über den Hauptbahnhof (Centraal Station) laufen Sie zur Diamond Square Mile – das Heim der Diamantenschleifer, Juweliere und Diamantenhändler. Im Diamantenviertel hasten geschäftige Händler durch die Straßen – immer auf dem Weg zur folgenden Transaktion, zum nächsten Geschäft. 

MAS | Museum aan de Stroom

MAS | Museum aan de Stroom

Das MAS wurde genau an der Stelle erbaut, an der die Antwerpener Innenstadt aufhört und der Hafen beginnt. Der 60 mhohe Museumsturm mit seiner eindrucksvollen Architektur ist ein neues Wahrzeichen Antwerpen. Das Thema des Stadtmuseums ist der jahrhundertelange fruchtbare Austausch zwischen der Welt mit all ihren Kulturen und der (historischen und modernen) Hafenstadt. Vom Dach aus haben die Besucher eine überwältigende Aussicht auf Stadt, Schelde und Hafen.

Parken in Antwerpen

Parken in Antwerpen

Antwerpen ist eine tosende Stadt. Und für all die Bewohner und Besucher, die dafür sorgen, dass es sich um eine lebhafte Stadt handelt, sind zahlreiche Parkplätze für Autos erforderlich. Um allen die Möglichkeit zu geben, einen Parkplatz nutzen zu können, sind zahlreiche Parkplätze in Antwerpen gebührenpflichtig.

Als Besucher ist es für Sie wahrscheinlich am besten, einen öffentlichen Parkplatz oder Park und Ride (P+R) zu wählen. Das ist häufig günstiger und mit weniger Sorgen verbunden, als das Parken auf der Straße.