M HKA - Museum für Zeitgenössische Kunst Antwerpen

Stets in Bewegung und immer für eine Überraschung gut – das M HKA hält, was man von einem innovativen Kunstmuseum erwartet. Das Museum zeigt jedes Jahr vier große Ausstellungsprojekte zum Thema zeitgenössische Kunst, bestückt aus einer eigenen internationalen Sammlung und Leihgaben aus aller Welt. 

Dieses Museum befindet sich seit 1987 in einem umgebauten Getreidesilo mit angrenzendem Lagerhaus. Die 4.000 Quadratkilometer Ausstellungsfläche des M HKA sind der Kunst von 1970 bis zur Gegenwart vorbehalten.

Regelmäßig sind Künstler verschiedener Stilrichtungen zu Gast. Dazu gibt es ein abwechslungsreiches Programm an Performances, Lesungen, Konzerten, Vorträgen und Buchpräsentationen.

Contact

Leuvenstraat 32
Antwerpen
+ 32 3 260 99 99
http://www.muhka.be
info@muhka.be

Book now

Opening Days

Special opening days

Special closing days

Individual visitors

Price per person: 8

€ 1 : -26 Jahr, jeder besucher der das Museum am Donnerstag zwischen 18 und 21 U besucht.

Reduction rates

<12: 0.

12-25: 4.

26-65: 8.

>65: 4.

Stadtführer Antwerpen: 0.

Lehrer: 4.

ICOM: 0.

A-kaart Omnio: 0.

Card holders

City Card: true.

Groups

Prices

Schools

Prices

Minimum people per group.

Maximum people per group.

Price per person: €

Price per group: €

Anderem auch für

Red Star Line Museum

Red Star Line Museum

Zwischen 1873 und 1935 brachten die Schiffe der Red Star Line rund zwei Millionen Emigranten von Antwerpen nach New York. Die Überfahrt begann für sie in den Hallen der Reederei am Antwerpener Scheldeufer. Das Museum ist all den Menschen gewidmet, die sich von der Auswanderung ein besseres Leben erhofften. Dass es in den erhalten gebliebenen Gebäuden eingerichtet wurde, macht ihre Schicksale noch nachvollziehbarer. Auch Wanderungsbewegungen der Gegenwart werden im Museum thematisiert.

Museum Plantin-Moretus

Museum Plantin-Moretus

Dieses Museum ist die Fortsetzung der Officina Plantiniana, die von Christoffel Plantijn im Jahr 1555 als erste industrielle Druckerei der Geschichte gegründet wurde. Das Museum wurde von der UNESCO 2005 ins Weltdokumentenerbe aufgenommen. Es zeigt den gesamten Buchherstellungsprozess vom 15. Bis zum 18. Jahrhundert. 

 

Verwandte inhalte

Sieben Tipps für Ihren Besuch im Museum Plantin-Moretus

Sieben Tipps für Ihren Besuch im Museum Plantin-Moretus

Im renovierten Museum Plantin-Moretus gibt es viel zu erleben. Sie betreten dort die Lebenswelt des aufstrebenden Verlegers Plantin und seiner (angeheirateten) Schwiegerfamilie Moretus. Sieben Tipps für einen besonders gelungenen Museumsbesuch:

Verkaufsoffenen Sonntagen

Verkaufsoffenen Sonntagen

An jedem ersten Sonntag des Monats sind viele Geschäfte im historischen Zentrum geöffnet. Konzerte oder kleine Veranstaltungen unterwegs wie das Antwerp Fashion Festival und Models on Wheels machen die verkaufsoffenen Sonntage noch gemütlicher. 

Tolle Tipps für einen regnerischen Tag

Tolle Tipps für einen regnerischen Tag

Sie stehen vor einem Dilemma, da es draußen regnet, sie aber nicht drinnen bleiben wollen. Antwerpener lassen sich auf keinen Fall von einem Regen- oder Gewitterschauer aufhalten. Wer bereit ist, dem schlechten Wetter zu trotzen, wird sehen, dass man in dieser Stadt auch mit einem Regenschirm über dem Kopf noch mehr als genug erleben kann. Wir regen Sie gerne mit überdachten und weniger überdachten Tipps an.

Diamantenviertel

Diamantenviertel

Mit Ihrem Stadtführer erleben Sie die Höhepunkte, den Untergang und die Wiederauferstehung der Antwerpener Diamantenindustrie im 19. Jahrhundert. Über den Hauptbahnhof (Centraal Station) laufen Sie zur Diamond Square Mile – das Heim der Diamantenschleifer, Juweliere und Diamantenhändler. Im Diamantenviertel hasten geschäftige Händler durch die Straßen – immer auf dem Weg zur folgenden Transaktion, zum nächsten Geschäft. 

MAS | Museum aan de Stroom

MAS | Museum aan de Stroom

Das MAS wurde genau an der Stelle erbaut, an der die Antwerpener Innenstadt aufhört und der Hafen beginnt. Der 60 mhohe Museumsturm mit seiner eindrucksvollen Architektur ist ein neues Wahrzeichen Antwerpen. Das Thema des Stadtmuseums ist der jahrhundertelange fruchtbare Austausch zwischen der Welt mit all ihren Kulturen und der (historischen und modernen) Hafenstadt. Vom Dach aus haben die Besucher eine überwältigende Aussicht auf Stadt, Schelde und Hafen.

Parken in Antwerpen

Parken in Antwerpen

Antwerpen ist eine tosende Stadt. Und für all die Bewohner und Besucher, die dafür sorgen, dass es sich um eine lebhafte Stadt handelt, sind zahlreiche Parkplätze für Autos erforderlich. Um allen die Möglichkeit zu geben, einen Parkplatz nutzen zu können, sind zahlreiche Parkplätze in Antwerpen gebührenpflichtig.

Als Besucher ist es für Sie wahrscheinlich am besten, einen öffentlichen Parkplatz oder Park und Ride (P+R) zu wählen. Das ist häufig günstiger und mit weniger Sorgen verbunden, als das Parken auf der Straße.