Photography Inc.

Im Herbst 2015 wird im FOMU die neue Sammlungsausstellung Photography Inc. eröffnet. Diese Ausstellung erzählt die Geschichte der Fotografie aus dem Blickwinkel der fotografischen Industrie. Anhand von Bildern, Kameras, Zeitschriften und Alben erwärmt das FOMU den Besucher für bekannte Höhepunkte und neue Entdeckungen aus der reichen Geschichte der Fotografie.

Die Erfindung der Fotografie im Jahre 1839 bringt auch die Entwicklung der fotografischen Industrie in Gang. Anfangs ist die Fotografie ein Handwerk und ein Luxusprodukt für die geschulte Elite, später wird sie zur Dutzendware für die breite Masse. In diesem Kontext sind Automatisierung, Kommerzialisierung und Massenkonsum nicht mehr wegzudenken.
 
In der Ausstellung Photography Inc. steht die Wechselwirkung zwischen Hersteller und Verbraucher im Mittelpunkt: Angebot und Nachfrage. Diese Sammlungsausstellung schenkt einigen Wendepunkten in der technologischen Geschichte der Fotografie sowie den sozialen und gesellschaftlichen Folgen für den Konsumenten Aufmerksamkeit. Der Einfluss der Fotoindustrie auf die Arbeitsweise des Fotografen wird unter die Lupe genommen.
 
Diese Ausstellung zeigt unter anderem Bilder von Henry Fox Talbot, Louis-Joseph Ghémar, Frank Philippi, Willy Kessels, Jean Edouard Wettstein, Robert Doisneau, Louis Désiré Blancquart-Evrard, Joseph-Ernest Buschmann, Nadar, André Adolphe Eugène Disdéri, Jaques-Henri Lartigue, Willem Popelier, Weegee, Erich Salomon, David Octavius Hill und Robert Adamson.

Contact

Waalsekaai 47
Antwerpen
+32 3 242 93 00
http://www.fotomuseum.be
info@fomu.be

Book now

Opening Days

Special opening days

Special closing days

Individual visitors

Price per person: 8,00

Reduction rates

Card holders

City Card: true.

Groups

Prices

Schools

Prices

Anderem auch für

Verwandte inhalte

Einkaufszone Historisches Zentrum

Einkaufszone Historisches Zentrum

Im Zentrum Antwerpens geht sowohl Kulturliebhabern als auch Shopaholics das Herz auf. Das historische Zentrum lädt Sie nicht nur zum größten Shoppingcenter der Innenstadt ein, Sie treiben dort auch hübsche Antiquitäten auf.

Verkaufsoffenen Sonntagen

Verkaufsoffenen Sonntagen

An jedem ersten Sonntag des Monats sind viele Geschäfte im historischen Zentrum geöffnet. Konzerte oder kleine Veranstaltungen unterwegs wie das Antwerp Fashion Festival und Models on Wheels machen die verkaufsoffenen Sonntage noch gemütlicher. 

Tolle Tipps für einen regnerischen Tag

Tolle Tipps für einen regnerischen Tag

Sie stehen vor einem Dilemma, da es draußen regnet, sie aber nicht drinnen bleiben wollen. Antwerpener lassen sich auf keinen Fall von einem Regen- oder Gewitterschauer aufhalten. Wer bereit ist, dem schlechten Wetter zu trotzen, wird sehen, dass man in dieser Stadt auch mit einem Regenschirm über dem Kopf noch mehr als genug erleben kann. Wir regen Sie gerne mit überdachten und weniger überdachten Tipps an.

Diamantenviertel

Diamantenviertel

Mit Ihrem Stadtführer erleben Sie die Höhepunkte, den Untergang und die Wiederauferstehung der Antwerpener Diamantenindustrie im 19. Jahrhundert. Über den Hauptbahnhof (Centraal Station) laufen Sie zur Diamond Square Mile – das Heim der Diamantenschleifer, Juweliere und Diamantenhändler. Im Diamantenviertel hasten geschäftige Händler durch die Straßen – immer auf dem Weg zur folgenden Transaktion, zum nächsten Geschäft. 

MAS | Museum aan de Stroom

MAS | Museum aan de Stroom

Das MAS wurde genau an der Stelle erbaut, an der die Antwerpener Innenstadt aufhört und der Hafen beginnt. Der 60 mhohe Museumsturm mit seiner eindrucksvollen Architektur ist ein neues Wahrzeichen Antwerpen. Das Thema des Stadtmuseums ist der jahrhundertelange fruchtbare Austausch zwischen der Welt mit all ihren Kulturen und der (historischen und modernen) Hafenstadt. Vom Dach aus haben die Besucher eine überwältigende Aussicht auf Stadt, Schelde und Hafen.

Parken in Antwerpen

Parken in Antwerpen

Antwerpen ist eine tosende Stadt. Und für all die Bewohner und Besucher, die dafür sorgen, dass es sich um eine lebhafte Stadt handelt, sind zahlreiche Parkplätze für Autos erforderlich. Um allen die Möglichkeit zu geben, einen Parkplatz nutzen zu können, sind zahlreiche Parkplätze in Antwerpen gebührenpflichtig.

Als Besucher ist es für Sie wahrscheinlich am besten, einen öffentlichen Parkplatz oder Park und Ride (P+R) zu wählen. Das ist häufig günstiger und mit weniger Sorgen verbunden, als das Parken auf der Straße.