REUNION Von Quinten Metsijs bis Peter Paul Rubens

Die Kathedrale feiert den 450. Geburtstag des Bistums Antwerpen mit einer ehrgeizigen Ausstellung. 

Bis 2017 findet in der Antwerpener Liebfrauenkathedrale (Onze-Lieve-Kathedraal) die Ausstellung REUNION. Von Quinten Metsijs bis Peter Paul Rubens. Meisterwerke aus dem Königlichen Museum kehren in die Kathedrale zurück statt. Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft Ihrer Majestät der Königin.

 1559, vor genau 450 Jahren, wurde das Bistum Antwerpen gegründet. Damit wurde die Liebfrauenkirche zur Kathedrale. Wie könnte solch ein Jubiläum besser gefeiert werden als mit einer anspruchsvollen Ausstellung?

 In den vergangenen viereinhalb Jahrhunderten hat sich die Kathedrale zu einer Schatzkammer sakraler Kunst entwickelt. Bis zur Französischen Revolution schmückten zahllose Werke berühmter Maler und Bildhauer die Säulen, Kapellen und Mauern des gotischen Gotteshauses. Dann wurden sie von den Revolutionstruppen beschlagnahmt. Viele Kunstwerke aus der Kathedrale landeten in Museen in der ganzen Welt, eine nicht geringe Anzahl kehrte jedoch nach Antwerpen zurück. Heute werden einige der berühmtesten Altargemälde im Königlichen Museum für Schöne Künste Antwerpen (Koninklijk Museum voor Schone Kunsten – KMSKA) bewahrt.

 Die enge Zusammenarbeit zwischen der Kathedrale und dem Museum ermöglicht die befristete Rückkehr von acht der schönsten Altargemälde aus der Museumssammlung in die Kathedrale. Außerdem stellt die Kathedrale acht Gemälde aus ihrem eigenen Besitz aus. Es handelt sich bei den 16 Werken, die in das heutige Kircheninterieur integriert werden, vor allem um monumentale Gemälde und Triptychen, die bis zu 5 m breit und 3 m hoch sind. Die einzigartige Wiederzusammenführung vermittelt den Besuchern einen spektakulären Einblick in die religiöse Kunst des “goldenen Jahrhunderts” der Antwerpener Malerschule.

 Die Altargemälde zeugen auch vom Mäzenatentum der Gewerbe, Zünfte und Bruderschaften. Die Ausstellung erklärt den Besuchern die enge Verflechtung zwischen Gesellschaft, Glauben, Kunst und Kultur, die das 16. und 17. Jahrhundert prägte, und wirft ein Licht auf die ikonographische, soziale und wirtschaftliche Entwicklung quer durch die Jahrhunderte.

Contact

Handschoenmarkt 1
Antwerpen
+32 32 13 99 51
www.dekathedraal.be
info@dekathedraal.be

Book now

Opening Days

Special opening days

Special closing days

Individual visitors

Price per person: 6

Einzelbesucher: 6 € | Gruppen (ab 20 Personen), Senioren ab 60 J. (nur für Einzelbesucher), Kinder bis 12 J.: 4 €

Reduction rates

Card holders

City Card: true.

Groups

Prices

Schools

Prices

Anderem auch für

Antwerp Baroque 2018

Antwerp Baroque 2018

Antwerpen ist eine barocke Stadt. Sie ist ohne Zweifel die meist ausgesprochene Barockstadt der Beneluxlanden. Während „Antwerp Baroque 2018“ bietet die Stadt ein gewagtes und üppiges Programm an, das das alte und neue Barock aufeinander prallen und ineinander verschmelzen lässt.

Verwandte inhalte

Umweltzone ab 2017

Umweltzone ab 2017

Ruß und Feinstaub verschmutzen die Luft. Das belastet die Umwelt und schadet der Gesundheit. Ein Großteil der Luftverschmutzung stammt natürlich von den Abgasen der Autos. Deshalb lässt die Stadt Antwerpen ab 1. Februar 2017 die Fahrzeuge, die die Umwelt am stärksten belasten, nicht mehr in die Innenstadt und richtet dort eine Umweltzone (LEZ) ein. Auf diese Weise setzten wir uns für eine bessere und gesündere Luftqualität ein.

Diamantenviertel

Diamantenviertel

Mit Ihrem Stadtführer erleben Sie die Höhepunkte, den Untergang und die Wiederauferstehung der Antwerpener Diamantenindustrie im 19. Jahrhundert. Über den Hauptbahnhof (Centraal Station) laufen Sie zur Diamond Square Mile – das Heim der Diamantenschleifer, Juweliere und Diamantenhändler. Im Diamantenviertel hasten geschäftige Händler durch die Straßen – immer auf dem Weg zur folgenden Transaktion, zum nächsten Geschäft. 

Parken in Antwerpen

Parken in Antwerpen

Antwerpen ist eine tosende Stadt. Und für all die Bewohner und Besucher, die dafür sorgen, dass es sich um eine lebhafte Stadt handelt, sind zahlreiche Parkplätze für Autos erforderlich. Um allen die Möglichkeit zu geben, einen Parkplatz nutzen zu können, sind zahlreiche Parkplätze in Antwerpen gebührenpflichtig.

Als Besucher ist es für Sie wahrscheinlich am besten, einen öffentlichen Parkplatz oder Park und Ride (P+R) zu wählen. Das ist häufig günstiger und mit weniger Sorgen verbunden, als das Parken auf der Straße.

Hafenrundfahrt

Hafenrundfahrt

Erleben Sie den Hafen von Antwerpen auf dem Wasser.

MAS | Museum aan de Stroom

MAS | Museum aan de Stroom

Im schicken Stadtteil Eilandje im Antwerpener Hafenviertel steht das MAS. An diesem Ort treffen die Stadt und der Hafen aufeinander.

24 und 48 Stunden in Antwerpen

24 und 48 Stunden in Antwerpen

Ob Sie für eine kräftige Portion Kultur nach Antwerpen kommen, um Geschichte auf zu saugen, zu shoppen oder sich kulinarisch verwöhnen zu lassen: das geht in jedem Viertel und in der gesamten Stadt. Antwerpen ist überschaubar, hat aber viel zu bieten. Holen Sie alles aus Antwerpen heraus und nutzen Sie die Antwerp City Card als besten Stadtführer. Die Karte (gültig für24, 48 oder 72 Stunden) öffnet Ihnen kostenlos oder zu ermäßigten Preisen die schönsten, leckersten und überraschendsten Türen der Stadt. Jetzt ist es an Ihnen, das zu entdecken. Genießen Sie es!