Museum Fleischhalle

Das Museum erzählt die Musik-Geschichte einer Stadt – von Kammerkonzerten in großbürgerlichen Häusern bis zur Tanzmusik, die in Zelten und Kneipen geboten wurde.

Früher hörte man in diesem Haus aus dem Jahre 1250 vor allem die Geräusche von wetzenden Messern und dem Einsatz von Hackebeilen. Denn hier arbeiteten einst die Fleischer der Stadt.

Heute ertönen in dem Gebäude ganz andere Klänge: Das Museum hat die Geräusche und vor allem die Musik der Stadt aus den vergangenen 600 Jahren gesammelt. Lauschen Sie den Klängen aus den Straßen und Häusern, aus Tanzcafés und Diskotheken, aus Kirchen und Theatern, Konzerthallen und Opernhäusern. Zudem vermittelt das Vleeshuis mit historischen Instrumente, alten Musikdrucken und Geschichten über Stadtmusikanten, Turmbläser und Glockenspieler eine Zeitreise durch die Klänge Antwerpens.

Und spätestens, wenn man das Museum wieder verlässt, hört man ganz genau hin, wie die Stadt heute klingt – gut, oder?

Contact

Vleeshouwersstraat 38
Antwerpen
+32 32 92 61 00
http://www.museumvleeshuis.be
vleeshuis@stad.antwerpen.be

Book now

Opening Days

Special opening days

Special closing days

Individual visitors

Price per person: 5

Reduction rates

12 - 25: 3.

< 12: 0.

> 65: 3.

: 0.

: 0.

Card holders

City Card: true.

Groups

Prices

Minimum people per group.

Maximum people per group.

Price per person: €3

Price per group: €

Schools

Prices

Anderem auch für

Verwandte inhalte

Umweltzone ab 2017

Umweltzone ab 2017

Ruß und Feinstaub verschmutzen die Luft. Das belastet die Umwelt und schadet der Gesundheit. Ein Großteil der Luftverschmutzung stammt natürlich von den Abgasen der Autos. Deshalb lässt die Stadt Antwerpen ab 1. Februar 2017 die Fahrzeuge, die die Umwelt am stärksten belasten, nicht mehr in die Innenstadt und richtet dort eine Umweltzone (LEZ) ein. Auf diese Weise setzten wir uns für eine bessere und gesündere Luftqualität ein.

Parken in Antwerpen

Parken in Antwerpen

Antwerpen ist eine tosende Stadt. Und für all die Bewohner und Besucher, die dafür sorgen, dass es sich um eine lebhafte Stadt handelt, sind zahlreiche Parkplätze für Autos erforderlich. Um allen die Möglichkeit zu geben, einen Parkplatz nutzen zu können, sind zahlreiche Parkplätze in Antwerpen gebührenpflichtig.

Als Besucher ist es für Sie wahrscheinlich am besten, einen öffentlichen Parkplatz oder Park und Ride (P+R) zu wählen. Das ist häufig günstiger und mit weniger Sorgen verbunden, als das Parken auf der Straße.

Diamantenviertel

Diamantenviertel

Mit Ihrem Stadtführer erleben Sie die Höhepunkte, den Untergang und die Wiederauferstehung der Antwerpener Diamantenindustrie im 19. Jahrhundert. Über den Hauptbahnhof (Centraal Station) laufen Sie zur Diamond Square Mile – das Heim der Diamantenschleifer, Juweliere und Diamantenhändler. Im Diamantenviertel hasten geschäftige Händler durch die Straßen – immer auf dem Weg zur folgenden Transaktion, zum nächsten Geschäft. 

Hafenrundfahrt

Hafenrundfahrt

Erleben Sie den Hafen von Antwerpen auf dem Wasser.

MAS | Museum aan de Stroom

MAS | Museum aan de Stroom

Im schicken Stadtteil Eilandje im Antwerpener Hafenviertel steht das MAS. An diesem Ort treffen die Stadt und der Hafen aufeinander.

24 und 48 Stunden in Antwerpen

24 und 48 Stunden in Antwerpen

Ob Sie für eine kräftige Portion Kultur nach Antwerpen kommen, um Geschichte auf zu saugen, zu shoppen oder sich kulinarisch verwöhnen zu lassen: das geht in jedem Viertel und in der gesamten Stadt. Antwerpen ist überschaubar, hat aber viel zu bieten. Holen Sie alles aus Antwerpen heraus und nutzen Sie die Antwerp City Card als besten Stadtführer. Die Karte (gültig für24, 48 oder 72 Stunden) öffnet Ihnen kostenlos oder zu ermäßigten Preisen die schönsten, leckersten und überraschendsten Türen der Stadt. Jetzt ist es an Ihnen, das zu entdecken. Genießen Sie es!