Das Rathaus

<div> Das Rathaus ist das pulsierende Zentrum der Antwerpener Politik. Das imposante Geb&auml;ude geh&ouml;rt zusammen mit dem Brabo-Standbild zu den Blickf&auml;ngen auf dem Grote Markt. 1999 wurde das Antwerpener Rathaus in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen.</div>

Das Antwerpener Rathaus hat eine große kulturelle Bedeutung. Es ist eines der ersten Renaissancegebäude der Niederlande. Es hat eine lange, bewegte Geschichte und wird bereits seit dem 16. Jahrhundert benutzt. Das stattlichste Gebäude der Stadt hat eine Menge zu bieten: die Renaissance-Fassade, herrliche Säle und viele Kunstwerke. An der Fassade hängen neben den Fahnen aller 28 Mitgliedsländer der Europäischen Union auch die Fahnen der Länder, die in Antwerpen ein Konsulat haben.

Wenn Sie sich dem historischen Stadtrundgang anschließen, kommen Sie auch am Rathaus vorbei. Der Stadtführer erzählt Ihnen dann viel Wissenswertes und nette Anekdoten über das jahrhundertealte Gebäude.


450-jähriges Jubiläum

Am 27. Februar 2015 feierte das Antwerpener Rathaus sein 450-jähriges Jubiläum und wurde aus diesem festlichen Anlass für das breite Publikum geöffnet. Die kostenlose Ausstellung „450 Jahre Rathaus. Das bekannteste Haus der Stadt” und die Führung im Rathaus bieten Ihnen einen exklusiven Blick hinter die Kulissen und werden aufgrund des großen Erfolgs bis zum 31. März 2017 verlängert.

Contact





Book now

Opening Days

Special opening days

Special closing days

Individual visitors

Price per person:

Reduction rates

Card holders

City Card: .

Groups

Prices

Schools

Prices

Anderem auch f&uuml;r

Verwandte inhalte

Discover Antwerp

Discover Antwerp

Kürzere Tage und längere Nächte: Im Herbst lässt sich das kaum vermeiden. Macht aber nichts, denn in Antwerpen wird jeder Tag und jede Nacht zu einem unvergesslichen Erlebnis: von gemütlichen Familienfesten an unerwarteten Orten über Konzerte in Schlössern bis hin zu Ausstellungen und kulinarischen Höhepunkten im Zentrum der Stadt. Immer, wenn Sie denken, alles gesehen zu haben, werden Sie aufs Neue überrascht. Buchen Sie das Discover Antwerpen Arrangement, übernachten Sie in Antwerpen und holen Sie mit der im Preis enthaltenen Antwerp City Card wirklich alles aus Ihrem Aufenthalt. 

Das Hafenhaus

Das Hafenhaus

Das Hafenhaus ist die neueste architektonische Perle von Antwerpen. Dieses hippe Gebäude mit Wurzeln in der Vergangenheit ist der neue Hauptsitz der Hafengesellschaft Antwerpen. Das Hafenhaus ist ein innovativer Arbeitsplatz für circa 500 Mitarbeiter. Darüber hinaus kann man das Gebäude mit einem Führer besichtigen und die Panoramaaussicht auf den Hafen und die Stadt genießen.

Tolle Tipps für einen regnerischen Tag

Tolle Tipps für einen regnerischen Tag

Sie stehen vor einem Dilemma, da es draußen regnet, sie aber nicht drinnen bleiben wollen. Antwerpener lassen sich auf keinen Fall von einem Regen- oder Gewitterschauer aufhalten. Wer bereit ist, dem schlechten Wetter zu trotzen, wird sehen, dass man in dieser Stadt auch mit einem Regenschirm über dem Kopf noch mehr als genug erleben kann. Wir regen Sie gerne mit überdachten und weniger überdachten Tipps an.

Sieben Tipps für Ihren Besuch im Museum Plantin-Moretus

Sieben Tipps für Ihren Besuch im Museum Plantin-Moretus

Im renovierten Museum Plantin-Moretus gibt es viel zu erleben. Sie betreten dort die Lebenswelt des aufstrebenden Verlegers Plantin und seiner (angeheirateten) Schwiegerfamilie Moretus. Sieben Tipps für einen besonders gelungenen Museumsbesuch:

Het Steen

Het Steen

Het Steen war jahrelang der Haushafen des Schifffahrtsmuseums (Scheepvaartmuseum). Nun, da die Sammlung in das Museum am Strom (MAS) umgezogen ist, haben HETPALEIS und die Stadt Antwerpen dieses legendäre Gebäude als Fragenhaus für kleine und große Besucher (und Sucher) ab dem Alter von 6 Jahren neu eröffnet.

Hauptbahnhof

Hauptbahnhof

Der Hauptbahnhof, von den Antwerpenern wegen seiner Pracht liebevoll „Eisenbahnkathedrale“ genannt, wurde 1905 eingeweiht. Bemerkenswert ist nicht nur das prunkvolle Bahnhofsgebäude im eklektischen Stil, sondern auch das Glasdach der Bahnsteighalle. Bis 2007 war der Bahnhof ein Kopfbahnhof, aber in jahrelangen Renovierungs- und Umbauarbeiten wurden unterirdische Gleistunnel angelegt. Dadurch ist der Antwerpener Hauptbahnhof nun auch für Hochgeschwindigkeitszüge geeignet. 2009 kürte das amerikanische Magazin Newsweek den Bahnhof zum viertschönsten
der Welt.

Einblick in das Hafenhaus

Einblick in das Hafenhaus

Het Eilandje, ein besonderes Viertel von Antwerpen auf dem Schnittpunkt zwischen Stadt und Hafen, ist um ein neues faszinierendes Bauwerk reicher. Das eindrucksvolle Hafenhaus ist ein monumentaler Entwurf des Architekturbüros Zaha Hadid Architects. Damit hat sich der Hafen von Antwerpen auf der Weltkarte der Architektur eingetragen. Buchen Sie jetzt diese unvergessliche Führung für Ihre Gruppe.

Das Rubenshaus

Das Rubenshaus

In dem ehemaligen Wohnhaus und Atelier von Peter Paul Rubens ist es, als begäbe man sich auf eine faszinierende Zeitreise in die Lebenswelt des großen Barockkünstlers zu. 25 Jahre wohnte der im deutschen Siegen geborene Rubens mit seiner Familie in diesem palastartigen Gebäude. Hier arbeitete der leidenschaftliche Maler und bildete Generationen von Nachwuchskünstlern aus. Das Museum zeigt nicht nur seine farbenprächtigen Bilder und detailreichen Zeichnungen, sondern auch sein Lebensumfeld mit Wohnräumen und Gärten.

Winter in Antwerpen

Winter in Antwerpen

Winter in Antwerpen: das ist der ultimative Winterurlaub und noch sehr viel mehr! Vom 10. Dezember bis zum 8. Januar erwartet Sie in der Innenstadt eine gemütliche Atmosphäre auf den Plätzen und in den Einkaufsstraßen der Stadt, der Weihnachtsmarkt, eine Eispiste im Freien, eine Winterbar, originelle und tolle Geschäfte, zusätzliche verkaufsoffene Sonntage und zahlreiche Überraschungen. Buchen Sie jetzt Ihre Übernachtung!

Museum Plantin-Moretus

Museum Plantin-Moretus

Dieses Museum ist die Fortsetzung der Officina Plantiniana, die von Christoffel Plantijn im Jahr 1555 als erste industrielle Druckerei der Geschichte gegründet wurde. Das Museum wurde von der UNESCO 2005 ins Weltdokumentenerbe aufgenommen. Es zeigt den gesamten Buchherstellungsprozess vom 15. Bis zum 18. Jahrhundert.