Hitliste der 10 besten Kaffeebars in fußläufiger Entfernung der Antwerpener Sehenswürdigkeiten

<div> Antwerpen ist das Walhalla der kleinen Kaffeebars. Sie finden fast an jeder Ecke ein nettes Caf&eacute;. Doch wie unterscheiden sie sich voneinander? Wie begibt man sich auf die Suche nach der ultimativen Tasse Kaffee und welche Geschichte verbirgt sich dahinter? Der Kaffeebrenner Koen Bleuz&eacute; teilt uns seine Lieblingskaffeebars mit und erz&auml;hlt uns, was er daran so toll findet. &nbsp;</div>

 

Tipps eines Kenners

Cordon Coffee ist die kleine, unabhängige Kaffeebrennerei des Antwerpeners Koen Bleuzé und Thijs Paijmans. Alles fing als Experiment in Koens Schlafzimmer an. Inzwischen ist daraus eine eigene Bar in der Nähe des MAS | Museum am Strom mit dem Namen Bosbar geworden.

Koen vertieft sich gern in die Geschichte des Kaffees. Er interessiert sich für dessen koloniale Vergangenheit und arbeitet nach dem „von der Bohne bis zur Tasse-Prinzip”. „Antwerpen ist nicht nur aufgrund der zahlreichen Kaffeebars eine Kaffeestadt, sondern vor allem wegen des Hafens. Antwerpen verfügt über den weltweit größten Lagerplatz für Kaffee”, sagt Koen. 

Nachfolgend erhalten Sie von Koen einige interessante Tipps für Ihren nächsten Besuch. Aber Vorsicht: Falls sich Ihre Trinkgewohnheiten in Bezug auf Kaffee danach zu einer unheilbaren Kaffeesucht entwickeln sollten, ist das bestimmt nicht unsere Schuld.
 

1.       Kolonel Koffie

In fußläufiger Entfernung des Königlichen Museums der Schönen Künste Antwerpen befindet sich an der Ecke des Troonplaats das Kolonel Koffie. „Hier geht man wegen der Gemütlichkeit hin”, meint Koen. „In Kürze wird es noch besser. Die Inhaber haben sich einen Brenner der deutschen Qualitätsmarke Probat gekauft und werden in Zukunft ihren eigenen Kaffee brennen.

Tipp: Kommen Sie bei schönem Wetter her, dann können Sie draußen auf der Terrasse sitzen.

2.       Caffènation

„Caffènation war ein Pionier in der Antwerpener Kaffeeszene”, erzählt Koen. „Das Café war der Vorreiter eines neuen Stils des Kaffeetrinkens und hat die durchschnittliche Qualität enorm gesteigert. Man nimmt dort das Brennen und Aufbrühen des Kaffees sehr ernst und legt großen Wert auf die Qualität und die Herkunft der Bohnen. Hinter der Theke stehen nur ausgebildete Baristas.” Caffènation beliefert verschiedene Lokale und ist aus der Stadt nicht mehr wegzudenken. Das beliebte Café liegt nur knapp einen Steinwurf vom Theaterplein und Mechelseplein entfernt.

Tipp: Auch das umfangreiche Angebot an Kaffee-Gadgets bei Caffènation lohnt sich, damit Sie auch zu Hause eine hervorragende Tasse Kaffee genießen können.

3.       Normo

Normo tritt in die Fußstapfen von Caffènation und konzentriert sich auf Espresso und Filterkaffee in seiner reinsten Form: schwarz. Süßmäuler kommen hier weniger auf ihre Kosten. „Normo liegt in Bezug auf Spezialkaffee zusammen mit Caffènation an der Spitze der Hitliste. Man brennt dort eigenen Kaffee mit einem Brenner der amerikanischen Marke Loring, was in Antwerpen einzigartig ist. Die Qualität ist sehr hoch. Im Normo arbeitet nur wenig Personal, deshalb stehen auch ausschließlich Fachleute hinter der Theke.“

Tipp: Gehen Sie auch einmal in die nahegelegene St. Carolus Borromeuskirche auf dem wunderschönen Conscienceplein.

4.       Cuperus

Nicht weit vom Normo entfernt liegt das Cuperus, das älteste Kaffee- und Teehaus Antwerpens. Es versorgt die Antwerpener seit über 190 Jahren mit ihrer „Tasse Trost“, wie es im Niederländischen heißt. „Das ehemalige Familienunternehmen hat zwei Kriege überstanden. Nach einer Verjüngungskur in den letzten Jahren ist es wieder völlig auf dem neusten Stand”, erzählt Koen. Das drei Etagen hohe Gebäude wirkt jung und attraktiv. Man findet dort ein umfangreiches Angebot an Tee und Kaffee und kann außerdem Workshops besuchen. 

Tipp: Das Cuperus liegt nicht weit von der Meir entfernt und ist somit genau der richtige Ort, um sich  beim Shoppen ein wenig zu erholen.

5.       Mokkakapot

Das Mokkakapot liegt etwas außerhalb des Antwerpener Stadtzentrums. Koen zufolge lohnt es sich aber auf jeden Fall, einmal dort reinzuschauen. Die farbenfrohe Bar befindet sich an der Ecke des Moorkensplein. Dass die Inhaberin eine Künstlerin ist, merkt man sofort: „Einfach verrückt, dieses Eckcafé,” behaupten die Inhaber. „Es ist ein sehr gemütliches und farbenfrohes Café“, meint Koen, „Man serviert dort den Cordon Kaffee, den ich allwöchentlich liefere. Die Leute verstehen ihr Handwerk und wenden die richtigen Techniken an. Es werden dort auch zahllose Ausstellungen und Aktivitäten organisiert. Im Mokkakapot herrscht eine tolle Atmosphäre.”

Tipp: Jeden Freitag heißt es im Mokkakapot „1 Topf und 15 Teller”. Dann steht dort ein großer Topf auf dem Tisch und alle essen gemütlich zusammen. Wirklich zu empfehlen.“

6.       Me & My Monkey

Gegenüber der allergrößten Comicwand in Antwerpen finden Sie das Me & My Monkey. Das gemütliche Café und Vinyl Schallplattengeschäft mit Retro-Ambiente wird von Vater und Sohn betrieben. Sie können dort Kaffee von Taeymans, einem kleinen Familienunternehmen aus Hoogstraten, trinken. „Wenn Sie bei Me & My Monkey Kaffee trinken gehen, lohnt es sich, auch einmal bei Jespers hereinzuschauen. Im Schaufenster des authentischen Lebensmittelgeschäfts ist neben verlockenden Kaffeebohnen auch ein alter amerikanischer Kaffeebrenner der Marke Gothot zu sehen, die nicht mehr hergestellt wird”, so Koen.

Tipp: Statten Sie diesem Café sonntags einen Besuch ab, wenn die Antiquitätengeschäfte in der Kloosterstraat und der Hoogstraat geöffnet sind. 

7.       Broer Bretel

Im Stadtviertel ’t Eilandje liegt an einem sonnigen Plätzchen umgeben von Brücken, Docks und Schleusen das Broer Bretel. Das MAS | Museum am Strom und die gemütliche Kaffeebar im Retro-Look sind zur gleichen Zeit entstanden. „Broer Bretel versorgt nun schon seit 5 Jahren die Besucher des Museums und andere Passanten mit hervorragendem Kaffee”, erzählt uns Koen. „Das Lokal wechselt in Kürze den Inhaber. Ich bin gespannt, was dann daraus wird.”

Tipp: Nehmen Sie die Rolltreppe zum Panoramadach des MAS und genießen Sie die fantastische Aussicht über die Stadt und den Hafen.  

8.       Snackbar koffie

Snackbar koffie ist eine gelungene Mischung aus verschiedenen Nationalitäten: eine italienische Maschine, ein belgischer Kaffeebrenner und eine ungarische Barista. „Es ist nur ein kleines Café, aber ich gehe gern dorthin,” sagt Koen. „Den Kaffee liefert Caffènation und auch die anderen Prinzipien des bekannten Lieferanten spielen hier eine große Rolle. Im Fokus steht schwarzer Kaffee.”

Tipp: Die Snackbar koffie liegt nur 3 Minuten zu Fuß vom berühmten Rubenshaus entfernt.

9.       Barnini

„Das Barnini ist genau der richtige Ort für alle, die ihren Kaffee gern schwarz trinken”, meint Koen. Maltesers, Marshmallows und Smarties, ... Der Kaffee ist so bunt, dass man schon beim Anschauen gute Laune bekommt. Lassen Sie sich auf der sonnigen Terrasse am Theaterplein einen leckeren Bagel zum Kaffee servieren, dann wissen Sie gleich, warum es dort immer so brechend voll ist.

Tipp: Statten Sie dem Barnini am Wochenende einen Besuch ab, dann findet auf dem Theaterplein ein toller Markt statt. Machen Sie sich dort auf die Suche nach dem Stand von Kaffee Verheyen. Ein Päckchen köstlicher „Amberes”–Kaffe ist genau das richtige Souvenir von einem Ausflug nach Antwerpen.

10.   Caffe mundi

Nur einen Steinwurf vom Grote Markt entfernt liegt das Caffe Mundi. „Ich bin selbst noch nie da gewesen”, gibt Koen zu, „aber ich habe schon viel Gutes darüber gehört und gelesen. Deshalb möchte ich es hier doch gern erwähnen. Der Kaffee wird dort selbst gebrannt, das Personal erhält eine Ausbildung und das Angebot ist vielseitig.” Sie können bei Caffe Mundi täglich aus mindestens 6 Sorten frisch gebrannten Kaffeebohnen wählen.

Tipp: Haben Sie selbst Barista-Ambitionen? Behalten Sie dann die Workshops im Caffe Mundi im Auge.

Contact





Book now

Opening Days

Special opening days

Special closing days

Individual visitors

Price per person:

Reduction rates

Card holders

City Card: .

Groups

Prices

Schools

Prices

Anderem auch f&uuml;r

Verwandte inhalte

Discover Antwerp

Discover Antwerp

Kürzere Tage und längere Nächte: Im Herbst lässt sich das kaum vermeiden. Macht aber nichts, denn in Antwerpen wird jeder Tag und jede Nacht zu einem unvergesslichen Erlebnis: von gemütlichen Familienfesten an unerwarteten Orten über Konzerte in Schlössern bis hin zu Ausstellungen und kulinarischen Höhepunkten im Zentrum der Stadt. Immer, wenn Sie denken, alles gesehen zu haben, werden Sie aufs Neue überrascht. Buchen Sie das Discover Antwerpen Arrangement, übernachten Sie in Antwerpen und holen Sie mit der im Preis enthaltenen Antwerp City Card wirklich alles aus Ihrem Aufenthalt. 

Regionale Produkte

Regionale Produkte

Lokale Spezialitäten sind die „Antwerps Handjes“ (Kekse und Pralinen), das Bier „Bolleke“ und der Likör „Elixir d’Anvers“.

Restaurants in Antwerpen

Restaurants in Antwerpen

Antwerpener sind von jeher als Feinschmecker bekannt. Dank des Hafens wurden schon im 16. Jahrhundert von überall her vielerlei Sorten von Lebensmitteln, Getränken, Kräutern und Gewürzen eingeführt, welche die Antwerpener Gastronomie beeinflusst haben. Heute bietet Antwerpen ein breites Sortiment an europäischen, exotischen und natürlich belgischen Essgelegenheiten. Viele Antwerpener Restaurants kochen nach der französischen Küche, aber mit belgischen Akzenten. Die meisten Restaurants befinden sich im historischen Zentrum, in Het Zuid und in Het Eilandje sowie darum herum. 

MoMu | ModeMuseum

MoMu | ModeMuseum

Antwerpens Modemuseum liegt inmitten des modischen Zentrums der Stadt. Mit seinen hohen Räumen und seiner markanten zeitgenössischen Architektur strahlt es eine inspirierende Dynamik aus. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Modeabteilung der Fachhochschule Antwerpen, die es unter seinem Dach beherbergt, ist das MoMu ein lebendiges Museum, das nicht nur über historische Expertise verfügt, sondern auch aktive Verbindungen zur zeitgenössischen Modewelt pflegt.

Märkte

Märkte

Nichts ist so gesellig wie ein Markt. Dort prüfen Sie erst wirklich die Stadt und ihr lokales Angebot. Antwerpen hat eine Menge von Wochen- und Monatsmärkten, die über die ganze Stadt verteilt sind. Eine Empfehlung für den, der das echte Antwerpen erfahren möchte.

Schlemmen und Schmausen

Schlemmen und Schmausen

Jede Stadt hat ihre eigenen traditionellen Leckereien. So auch Antwerpen: Die Handjes, das Bolleke, und das Filet d’Anvers. Aber unsere Kuchenstadt hat viel mehr kulinarische Verwöhnung für Sie in petto. Ihr Stadtführer lotst Sie zu den schönsten Stellen und den leckersten Genüssen der Stadt. Um Daumen und Finger dabei abzulecken! 

Nach Antwerpen mit dem Auto

Nach Antwerpen mit dem Auto

Antwerpen liegt auf einer wichtigen Kreuzung europäischer Autobahnen und ist leicht mit dem Wagen erreichbar. Bitte beachten Sie, dass das Verkehrsaufkommen auf dem Antwerpener Ring immer sehr hoch ist und zwischen 2015 und 2022 mehrere Großbaustellen geplant sind, die für Verkehrsbehinderungen sorgen werden.

Antwerpen, der Hafen mit der größten Schleuse der Welt

Antwerpen, der Hafen mit der größten Schleuse der Welt

Am 10. Juni wird in Antwerpen die größte Schleuse der Welt eingeweiht. Am 11. und 12. Juni kann dann jeder die neue Kieldrechtschleuse und Umgebung vom größten Riesenrad Europas aus bewundern. Der Antwerpener Hafen verfügt neben der größten Schleuse der Welt auch über riesige Hafenbecken, große Containerschiffe und imposante Kräne. Sind Sie neugierig auf dieses faszinierende Stück Antwerpen? Entdecken Sie dann in diesem Artikel, wie Sie den Antwerpener Hafen aus der Nähe besichtigen können.

Vlaeykensgang

Vlaeykensgang

Der geheime Vlaeykensgang stammt aus dem Jahr 1591 und verbindet die Hoogstraat, den Oude Koornmarkt und die Pelgrimstraat miteinander. Wenn Sie durch das Tor am Oude Koornmarkt 16 gehen, befinden Sie sich plötzlich in einer ganz anderen Zeit. Früher wohnten in diesem Gässchen die Schuhmacher, die die Notglocke der Kathedrale läuten mussten, und die Ärmsten der Stadt. Jetzt finden Sie hier Antiquitätengeschäfte, Kunstgalerien und das exklusive Restaurant Sir Anthony Van Dyck. Es herrscht dort eine intime Atmosphäre. Das Gässchen ist auch ein beliebter Ort, um den im Sommer stattfindenden Glockenspielkonzerten zuzuhören.

Flandria

Flandria

Eine Hafenrundfahrt ist genau das Richtige, um den Antwerpener Hafen -  den zweitgrößten Hafen Europas -  kennenzulernen. Sie können zwischen einer kurzen und einer langen Hafenrundfahrt wählen. Oder genießen Sie bei einer Scheldefahrt die Ruhe auf dem Wasser und die herrliche Aussicht auf die Antwerpener Skyline und die Scheldeufer.