Literaturhaus

Neugierig auf die Manuskripte von Conscience, van Ostaijen oder Elsschot? Lust auf einen Ausflug in die Geschichte der flämischen Literatur? Besuchen Sie die ständige Ausstellung. Das Spektrum der Exponate reicht vom „Löwen von Flandern“ bis zu „Tongkat“.

Im Museum bekommen Sie einen Eindruck von der Vielfalt der Schätze, die im Archiv bewahrt werden. Große Geschichte und kleine Erzählungen erwachen zum Leben. Sie erfahren, wie Schriftsteller an ihren Texten feilten und darüber diskutierten.

Aber es geht auch um die Umgebung, in der sie wirkten und die sie beeinflusste, wobei das Weltgeschehen auch immer einen Einfluss auf die flämische Literaturproduktion hatte. Eine Geschichte von Literatur und Realität, Kunst und Engagement, Tradition und Erneuerung, Protest und Avantgarde, alten und neuen Werten … Im Letterenhuis finden regelmäßig Veranstaltungen wie Buchpräsentationen, Studientage, Dichterlesungen usw. statt. Für jeden ist etwas dabei.

Das Letterenhuis ist das größte und zentrale Literaturarchiv Flanderns. Sein Auftrag besteht darin, das literarische Erbe zu hegen und zu bewahren. Das umfangreiche Archiv können Sie im Lesesaal zu Studienzwecken nutzen. Das Museum dokumentiert anschaulich fast zwei Jahrhunderte flämische Literatur.

Die Publikationen können im Museumsladen gekauft werden.

Contact

Minderbroedersstraat 22
Antwerpen
+32 3 222 93 20
http://www.letterenhuis.be
letterenhuis@stad.antwerpen.be

Book now

Opening Days

Special opening days

Special closing days

Individual visitors

Price per person: 5

Am letzten Mittwoch des Monats kann jeder das Museum kostenlos besuchen.

Reduction rates

Freunde der Antwerpener Museen: 0.

Lehrer: 0.

Stadtführer Antwerpen: 0.

>65: 3.

12-25: 3.

<12: 0.

ICOM: 0.

Card holders

City Card: true.

Groups

Prices

Minimum people per group.

Maximum people per group.

Price per person: €

Price per group: €

Schools

Prices

Anderem auch f&uuml;r

Red Star Line Museum

Red Star Line Museum

Zwischen 1873 und 1935 brachten die Schiffe der Red Star Line rund zwei Millionen Emigranten von Antwerpen nach New York. Die Überfahrt begann für sie in den Hallen der Reederei am Antwerpener Scheldeufer. Das Museum ist all den Menschen gewidmet, die sich von der Auswanderung ein besseres Leben erhofften. Dass es in den erhalten gebliebenen Gebäuden eingerichtet wurde, macht ihre Schicksale noch nachvollziehbarer. Auch Wanderungsbewegungen der Gegenwart werden im Museum thematisiert.

Verwandte inhalte

Jungfrauen-haus

Jungfrauen-haus

Das Jungfrauenhaus (Maagdenhuismuseum), ein vormaliges Waisenhaus für Mädchen aus dem 16. Jahrhundert, zeigt eine schöne Kunstsammlung aus dem 15. bis 17. Jahrhundert, darunter Gemälde von Rubens, Van Dyck und Jordaens.

Red Star Line Museum

Red Star Line Museum

Zwischen 1873 und 1935 brachten die Schiffe der Red Star Line rund zwei Millionen Emigranten von Antwerpen nach New York. Die Überfahrt begann für sie in den Hallen der Reederei am Antwerpener Scheldeufer. Das Museum ist all den Menschen gewidmet, die sich von der Auswanderung ein besseres Leben erhofften. Dass es in den erhalten gebliebenen Gebäuden eingerichtet wurde, macht ihre Schicksale noch nachvollziehbarer. Auch Wanderungsbewegungen der Gegenwart werden im Museum thematisiert.

Eugeen Van Mieghem Museum

Eugeen Van Mieghem Museum

Auch wenn Sie den Antwerpener Künstler Eugeen Van Mieghem (1875-1930) vermutlich nicht kennen, er wird Sie mit seinen 150 Werken sicherlich bezaubern. Seine Werke zeigen vor allem das Leben der Menschen im Hafen. Die im Museum ausgestellten Bilder, Dokumente und alten Fotos aus seinem Atelier vermitteln einen sehr persönlichen Eindruck vom Leben dieses Künstlers

Tolle Tipps für einen regnerischen Tag

Tolle Tipps für einen regnerischen Tag

Sie stehen vor einem Dilemma, da es draußen regnet, sie aber nicht drinnen bleiben wollen. Antwerpener lassen sich auf keinen Fall von einem Regen- oder Gewitterschauer aufhalten. Wer bereit ist, dem schlechten Wetter zu trotzen, wird sehen, dass man in dieser Stadt auch mit einem Regenschirm über dem Kopf noch mehr als genug erleben kann. Wir regen Sie gerne mit überdachten und weniger überdachten Tipps an.

Museum Plantin-Moretus

Museum Plantin-Moretus

Dieses Museum ist die Fortsetzung der Officina Plantiniana, die von Christoffel Plantijn im Jahr 1555 als erste industrielle Druckerei der Geschichte gegründet wurde. Das Museum wurde von der UNESCO 2005 ins Weltdokumentenerbe aufgenommen. Es zeigt den gesamten Buchherstellungsprozess vom 15. Bis zum 18. Jahrhundert. 

 

MAS | Museum aan de Stroom

MAS | Museum aan de Stroom

Das MAS wurde genau an der Stelle erbaut, an der die Antwerpener Innenstadt aufhört und der Hafen beginnt. Der 60 mhohe Museumsturm mit seiner eindrucksvollen Architektur ist ein neues Wahrzeichen Antwerpen. Das Thema des Stadtmuseums ist der jahrhundertelange fruchtbare Austausch zwischen der Welt mit all ihren Kulturen und der (historischen und modernen) Hafenstadt. Vom Dach aus haben die Besucher eine überwältigende Aussicht auf Stadt, Schelde und Hafen.

Sieben Tipps für Ihren Besuch im Museum Plantin-Moretus

Sieben Tipps für Ihren Besuch im Museum Plantin-Moretus

Im renovierten Museum Plantin-Moretus gibt es viel zu erleben. Sie betreten dort die Lebenswelt des aufstrebenden Verlegers Plantin und seiner (angeheirateten) Schwiegerfamilie Moretus. Sieben Tipps für einen besonders gelungenen Museumsbesuch:

Museum Fleischhalle

Museum Fleischhalle

Das Museum erzählt die Musik-Geschichte einer Stadt – von Kammerkonzerten in großbürgerlichen Häusern bis zur Tanzmusik, die in Zelten und Kneipen geboten wurde.

M HKA - Museum für Zeitgenössische Kunst Antwerpen

M HKA - Museum für Zeitgenössische Kunst Antwerpen

Stets in Bewegung und immer für eine Überraschung gut – das M HKA hält, was man von einem innovativen Kunstmuseum erwartet. 1987 wurde es auf Initiative der flämischen Gemeinschaft gegründet und in einem ehemaligen Kornsilo im angesagten Süden Antwerpens untergebracht. Seither zeigt das Museum jedes Jahr vier große Ausstellungsprojekte zum Thema zeitgenössische Kunst, bestückt aus einer eigenen internationalen Sammlung und Leihgaben aus aller Welt. Regelmäßig sind Künstler verschiedener Stilrichtungen zu Gast. Dazu gibt es ein abwechslungsreiches Programm an Performances, Lesungen, Konzerten, Vorträgen und Buchpräsentationen.

Einkaufszone Bahnhofsviertel

Einkaufszone Bahnhofsviertel

Nahe dem Hauptbahnhof (Centraal Station) liegt das Diamantenzentrum von Antwerpen – ja sogar der Welt. Die exklusivsten Juwelen liegen hier und warten auf Sie. An der anderen Seite des Bahnhofsgebäudes lockt dann wieder die Antwerpener Version von Chinatown. Kurzum, im Bahnhofsviertel kommt die Welt zusammen.