MAS | Museum aan de Stroom

Das MAS ist das neue Wahrzeichen Antwerpens. Der prägnante steht auf dem ‘Eilandje’ – dort, wo die Altstadt aufhört und der zweitgrößte Hafen Europas anfängt. In den Ausstellungssälen wird die Geschichte des Einflusses von Antwerpen auf die Welt und der Welt auf Antwerpen erzählt. Vom Museumsdach aus hat man eine phantastische Aussicht über Stadt, Fluss und Hafen.<br />

Das MAS ist ein beeindruckendes Gebäude mit einem Museum. Unter anderem. Denn es ist auch das Schaudepot, der Museumsplatz mit dem Mosaik von Luc Tuymans, der Fußgängerboulevard, das Dachpanorama und vieles mehr. Das MAS ist ein Gesamterlebnis.
 

Einer innovativen Präsentation

Antwerpen liegt an einem Strom und hat einen großen Hafen. Diese Tatsache sorgt schon seit Jahrhunderten für zahlreiche Begegnungen und einen lebendigen Austausch. Das MAS sammelt die Spuren dieses Austausches und erzählt damit neue Geschichten über die Stadt, den Strom und den Hafen, über die Welt, die überall anders ist und über die Beziehung zwischen Antwerpen und dem Rest der Welt. Lernen Sie Antwerpen in der Welt und die Welt in Antwerpen kennen.

Die Sammlung umfasst mehr als 470.000 Objekte und wächst laufend weiter. Das MAS fasst die Sammlungen zu einer innovativen Präsentation zusammen. Das tut es anhand von vier universellen Themen, in denen sich jeder wiederfinden kann. Sie sind über fünf Ebenen verteilt.

+4: Machtentfaltung. Von Prestige und Symbolen
+5: Antwerpen à la carte. Über die enge Verbindung zwischen Stadt und Nahrung
+6: Welthafen. Von Handel und Schifffahrt
+7: Leben und Tod. Über Götter und Menschen
+8: Leben und Tod. Über die Über- und Unterwelt

Die Sammlungen werden nicht unabhängig voneinander ausgestellt. Eine dynamische Szenografie auf mehreren Stockwerken verbindet die Ausstellungsstücke miteinander. So bieten sie viel mehr als nur Information. Sie erzählen Geschichten, sie bleiben im Gedächtnis hängen, sie sind die Darsteller in einem ständig wechselnden Theaterstück. Jedes Stockwerk ist eine neue Wunderwelt.
 

Eine wahre Entdeckungsreise

Dabei geht es nicht nur ums Schauen. Auch die Musik des Hauskomponisten Eric Sleichim stimuliert den Besucher. Oder er kann an den Geruchskästen zum Thema „Welthafen“ riechen. Das Schaudepot ist eine wahre Entdeckungsreise für sich und bietet einen Blick hinter die Kulissen des Museums. Der Museumsplatz mit dem Mosaik „Dead Skull“ von Luc Tuymans ist ein wesentlicher Bestandteil des MAS. Er ist ein idealer Ort für Ruhepausen und Treffpunkt. Der spiralförmige Boulevard entlang den Glasfronten jedes Stockwerks lädt zu einem vertikalen Stadtspaziergang ein, der immer wieder einen einzigartigen Ausblick auf die Stadt bietet. Der MAS-Boulevard ist kostenlos zugänglich – auch außerhalb der Öffnungszeiten der Museumssäle.Auf dem Boulevard wird das Panorama von Stadt, Schelde und Hafen immer großartiger. Die Apotheose erwartet den Besucher auf dem in 60 Metern Höhe gelegenen Dachpanorama.
 

Essen und Trinken

Das MAS-Café STORM im Erdgeschoss ist der neue „Place to be“ des Antwerpener Viertels „Eilandje“.
Im 9. Stock befindet sich das Restaurant ’t Zilte von Zweisternekoch Viki Geunes, an das sich die Terrasse und der Festsaal anschließen.

Contact

Hanzestedenplaats 1
Antwerpen
+32 33 38 44 00
http://www.mas.be
mas@stad.antwerpen.be

Book now

Opening Days

Special opening days

Special closing days

Individual visitors

Price per person: 10

Eintritt frei:<br/>- MAS-Boulevard,<br/>- Schaudepot (Ebene +2) <br/>- Panoramadach (Ebene +10): Dienstag bis Sonntag von 9.30 bis 24.00 Uhr (letzter Zugang um 23.30 Uhr)<br/>- Letzter Mittwoch im Monat<br/><br/>Am letzte Donnerstag Abend von der Monat eine der Museumssäle ist geöffnet bis 21.00 Uhr. Ab 17.00 Uhr zahlen Sie nur 2 € eine Museumsale zu besuchen.<br/>

Reduction rates

< 12: 0.

12 - 25: 8.

Card holders

City Card: true.

Groups

Prices

Minimum people per group.

Maximum people per group.

Price per person: €3

Price per group: €

Schools

Schülergruppen: reservieren Sie bitte 1 Woche vor dem Besuchstag.

Prices

Anderem auch f&uuml;r

Verwandte inhalte

Discover Antwerp

Discover Antwerp

Kürzere Tage und längere Nächte: Im Herbst lässt sich das kaum vermeiden. Macht aber nichts, denn in Antwerpen wird jeder Tag und jede Nacht zu einem unvergesslichen Erlebnis: von gemütlichen Familienfesten an unerwarteten Orten über Konzerte in Schlössern bis hin zu Ausstellungen und kulinarischen Höhepunkten im Zentrum der Stadt. Immer, wenn Sie denken, alles gesehen zu haben, werden Sie aufs Neue überrascht. Buchen Sie das Discover Antwerpen Arrangement, übernachten Sie in Antwerpen und holen Sie mit der im Preis enthaltenen Antwerp City Card wirklich alles aus Ihrem Aufenthalt. 

Antwerp Fashion Weekend

Antwerp Fashion Weekend

Antwerpen hat als Modestadt sowohl auf nationaler, als auch auf internationaler Ebene einen hervorragenden Ruf. Dazu haben nicht nur die berühmte Modeakademie und das fantastische Modemuseum, sondern auch inspirierende Geschäftsstraßen und viele Modeevents beigetragen. Die neue Veranstaltung Antwerp Fashion Weekend macht deutlich, warum sowohl Besucher aus den benachbarten Städten, als auch von weit außerhalb Antwerpen zur bedeutendsten Einkaufsstadt Belgiens wählten. 

Nach Antwerpen mit dem Auto

Nach Antwerpen mit dem Auto

Antwerpen liegt auf einer wichtigen Kreuzung europäischer Autobahnen und ist leicht mit dem Wagen erreichbar. Bitte beachten Sie, dass das Verkehrsaufkommen auf dem Antwerpener Ring immer sehr hoch ist und zwischen 2015 und 2022 mehrere Großbaustellen geplant sind, die für Verkehrsbehinderungen sorgen werden.

Das Rubenshaus

Das Rubenshaus

In dem ehemaligen Wohnhaus und Atelier von Peter Paul Rubens ist es, als begäbe man sich auf eine faszinierende Zeitreise in die Lebenswelt des großen Barockkünstlers zu. 25 Jahre wohnte der im deutschen Siegen geborene Rubens mit seiner Familie in diesem palastartigen Gebäude. Hier arbeitete der leidenschaftliche Maler und bildete Generationen von Nachwuchskünstlern aus. Das Museum zeigt nicht nur seine farbenprächtigen Bilder und detailreichen Zeichnungen, sondern auch sein Lebensumfeld mit Wohnräumen und Gärten.

Regionale Produkte

Regionale Produkte

Lokale Spezialitäten sind die „Antwerps Handjes“ (Kekse und Pralinen), das Bier „Bolleke“ und der Likör „Elixir d’Anvers“.

MoMu | ModeMuseum

MoMu | ModeMuseum

Antwerpens Modemuseum liegt inmitten des modischen Zentrums der Stadt. Mit seinen hohen Räumen und seiner markanten zeitgenössischen Architektur strahlt es eine inspirierende Dynamik aus. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Modeabteilung der Fachhochschule Antwerpen, die es unter seinem Dach beherbergt, ist das MoMu ein lebendiges Museum, das nicht nur über historische Expertise verfügt, sondern auch aktive Verbindungen zur zeitgenössischen Modewelt pflegt.

Visit Antwerp Guide

Visit Antwerp Guide

Im Visit Antwerp Guide entdecken Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten, die spannendsten Veranstaltungen, die leckersten kulinarischen Spezialitäten, Geheimtipps von Antwerpenern und noch vieles andere mehr. Kurzum: alles, was Sie an Informationen brauchen, um ihren Antwerpen-Besuch rundherum genießen zu können.

Märkte

Märkte

Nichts ist so gesellig wie ein Markt. Dort prüfen Sie erst wirklich die Stadt und ihr lokales Angebot. Antwerpen hat eine Menge von Wochen- und Monatsmärkten, die über die ganze Stadt verteilt sind. Eine Empfehlung für den, der das echte Antwerpen erfahren möchte.

Parken in Antwerpen

Parken in Antwerpen

Antwerpen ist eine tosende Stadt. Und für all die Bewohner und Besucher, die dafür sorgen, dass es sich um eine lebhafte Stadt handelt, sind zahlreiche Parkplätze für Autos erforderlich. Um allen die Möglichkeit zu geben, einen Parkplatz nutzen zu können, sind zahlreiche Parkplätze in Antwerpen gebührenpflichtig.

Als Besucher ist es für Sie wahrscheinlich am besten, einen öffentlichen Parkplatz oder Park und Ride (P+R) zu wählen. Das ist häufig günstiger und mit weniger Sorgen verbunden, als das Parken auf der Straße.

Red Star Line Museum

Red Star Line Museum

Zwischen 1873 und 1935 brachten die Schiffe der Red Star Line rund zwei Millionen Emigranten von Antwerpen nach New York. Die Überfahrt begann für sie in den Hallen der Reederei am Antwerpener Scheldeufer. Das Museum ist all den Menschen gewidmet, die sich von der Auswanderung ein besseres Leben erhofften. Dass es in den erhalten gebliebenen Gebäuden eingerichtet wurde, macht ihre Schicksale noch nachvollziehbarer. Auch Wanderungsbewegungen der Gegenwart werden im Museum thematisiert.