Wiedereröffnung des erneuerten Museums Plantin-Moretus

<div>Am 30. September 2016 wird das vollständig erneuerte Museum Plantin-Moretus wiedereröffnet. Sie können dann nicht nur den Neubau mit Lesesaal und Depot, sondern auch die neue permanente Museumsausstellung entdecken. Genießen Sie die tolle Atmosphäre und erleben Sie das Weltkulturerbe der UNESCO hautnah. Sie&nbsp;können sich mehr denn je von der außergewöhnlichen Geschichte des visionären Verlegers Christoffel Plantin und der Familie seines Schwiegersohns Moretus begeistern lassen.&nbsp;</div>

Aktivieren Sie Ihre Sinne. Schnüffeln Sie den Geruch von Holz, Leder, Tinte und Weisheit. Genießen Sie die Stille im Innengarten, hören Sie dem Ächzen der Holzdielen und dem geschäftigen Treiben bei den ältesten Druckpressen der Welt zu. Filmische Interventionen, Soundscapes und ein Raum, in dem Sie sich selbst an die Arbeit machen können, sorgen mehr denn je dafür, dass das Haus und die Familie Plantin-Moretus zu neuem Leben erwachen.

Visionärer Verleger Christoffel Plantin

Nach der Wiedereröffnung können Sie im Erdgeschoss alles über den visionären Verleger Christoffel Plantin erfahren. Plantin, ein Franzose aus der Umgebung von Tours, ließ sich um 1550 in Antwerpen nieder. Sein Verlag entwickelte sich zu einem multinationalen Unternehmen mit Filialen in Leiden und Paris. Sie lernen den vielseitigen Plantin als Familienvater, Verleger, Geschäftsführer, Kaufmann und Drucker von Spitzenwerken kennen.

Spitzenwerke in der ersten Etage

In der ersten Etage steht der Verlag im Fokus, mit dem Plantin und seine Nachfolger Antwerpen weltweit bekannt machten. Sie können anhand von zehn Spitzenwerken, die der Welt Gestalt verliehen, entdecken, wie wichtig dieser Antwerpener Verlag für die Entwicklung der Menschheit gewesen ist. Die Archive des Museums wurden nicht umsonst von der UNESCO als „Memory of the World” anerkannt.

Neues Museumsdepot und neuer Lesesaal

2005 wurde Plantins Haus als erstes Museum der Welt von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Daraufhin wurde ein Architekturwettbewerb für den Entwurf eines neuen Museumsdepots und eines neuen Lesesaals veranstaltet. NoAarchitecten haben das Depot entwickelt und auch den Lesesaal entworfen.

Neue Fassade

Der Künstler Benoït Van Innis hat die Holzfassade des Neubaus gestaltet und sich dabei von den alten Letternkästen inspirieren lassen, in denen früher die Drucklettern aufbewahrt wurden. Sein Entwurf verweist außerdem auf den Baustil der bestehenden neorenaissancistischen Fassaden in der Heilige Geeststraat.
Aufgrund der neuen Aufstellung können Sie regelmäßig andere Stücke aus der reichen Sammlung des Museums kennenlernen. Ausstellungen erhalten mehr Platz und die Einrichtungen für Gruppen und Schulen werden verbessert.

Kurz geschlossen und schon bald wieder geöffnet

Ab 4. April 2016 können Sie nur noch das Erdgeschoss des Museums Plantin-Moretus besichtigen, da das Museum dann renoviert wird. Ab 30. Mai schließt das Museum ganz, um am 30. September in neuem Glanz wiedereröffnet zu werden. Ab dann können Sie sich mehr denn je von der außergewöhnlichen Geschichte des visionären Verlegers Christoffel Plantin und der Familie seines Schwiegersohns Moretus begeistern lassen. 

Das Eröffnungswochenende

„Wer, in Himmels Namen, ist Plantin?“ Und die zahlreichen Bezugnamen auf die Familien Plantin und Moretis in der gesamten Stadt ziehen sich wie ein roter Faden durch die Eröffnungskampagne, die derzeit in Antwerpen läuft. Kastaar, ein analoges Druckereikontor, taucht regelmäßig mit einer mobilen Druckerpresse in der Stadt auf.

Am 30. September wird das Museum dann erneut für das Publikum geöffnet. Der Radiosender Klara sendet von 17 bis 19 Uhr live aus dem Museum. Um 19 Uhr öffnen sich die Türen zu einem eindrucksvollen Eröffnungswochenende. Das Museum, Born in Antwerp und Flanders DC organisieren auf und rund um den Vrijdagmarkt, einem der kreativsten Platze von Antwerpen, eine Eröffnungsfeier.

Bei dem Eröffnungswochenende ist jeder zum mitfeiern eingeladen. Das Museum kann während des gesamten Wochenendes gratis besucht werden:

Contact

Vrijdagmarkt 22
Antwerpen
+32 (0)3 221 14 50
http://www.museumplantinmoretus.be/

Book now

Opening Days

Special opening days

Special closing days

Individual visitors

Price per person:

Reduction rates

Card holders

City Card: .

Groups

Prices

Schools

Prices

Anderem auch f&uuml;r

MAS | Museum aan de Stroom

MAS | Museum aan de Stroom

Das MAS wurde genau an der Stelle erbaut, an der die Antwerpener Innenstadt aufhört und der Hafen beginnt. Der 60 mhohe Museumsturm mit seiner eindrucksvollen Architektur ist ein neues Wahrzeichen Antwerpen. Das Thema des Stadtmuseums ist der jahrhundertelange fruchtbare Austausch zwischen der Welt mit all ihren Kulturen und der (historischen und modernen) Hafenstadt. Vom Dach aus haben die Besucher eine überwältigende Aussicht auf Stadt, Schelde und Hafen.

Das Rubenshaus

Das Rubenshaus

In dem ehemaligen Wohnhaus und Atelier von Peter Paul Rubens ist es, als begäbe man sich auf eine faszinierende Zeitreise in die Lebenswelt des großen Barockkünstlers zu. 25 Jahre wohnte der im deutschen Siegen geborene Rubens mit seiner Familie in diesem palastartigen Gebäude. Hier arbeitete der leidenschaftliche Maler und bildete Generationen von Nachwuchskünstlern aus. Das Museum zeigt nicht nur seine farbenprächtigen Bilder und detailreichen Zeichnungen, sondern auch sein Lebensumfeld mit Wohnräumen und Gärten.

Verwandte inhalte

Discover Antwerp

Discover Antwerp

Kürzere Tage und längere Nächte: Im Herbst lässt sich das kaum vermeiden. Macht aber nichts, denn in Antwerpen wird jeder Tag und jede Nacht zu einem unvergesslichen Erlebnis: von gemütlichen Familienfesten an unerwarteten Orten über Konzerte in Schlössern bis hin zu Ausstellungen und kulinarischen Höhepunkten im Zentrum der Stadt. Immer, wenn Sie denken, alles gesehen zu haben, werden Sie aufs Neue überrascht. Buchen Sie das Discover Antwerpen Arrangement, übernachten Sie in Antwerpen und holen Sie mit der im Preis enthaltenen Antwerp City Card wirklich alles aus Ihrem Aufenthalt. 

Antwerp Fashion Weekend

Antwerp Fashion Weekend

Antwerpen hat als Modestadt sowohl auf nationaler, als auch auf internationaler Ebene einen hervorragenden Ruf. Dazu haben nicht nur die berühmte Modeakademie und das fantastische Modemuseum, sondern auch inspirierende Geschäftsstraßen und viele Modeevents beigetragen. Die neue Veranstaltung Antwerp Fashion Weekend macht deutlich, warum sowohl Besucher aus den benachbarten Städten, als auch von weit außerhalb Antwerpen zur bedeutendsten Einkaufsstadt Belgiens wählten. 

Nach Antwerpen mit dem Auto

Nach Antwerpen mit dem Auto

Antwerpen liegt auf einer wichtigen Kreuzung europäischer Autobahnen und ist leicht mit dem Wagen erreichbar. Bitte beachten Sie, dass das Verkehrsaufkommen auf dem Antwerpener Ring immer sehr hoch ist und zwischen 2015 und 2022 mehrere Großbaustellen geplant sind, die für Verkehrsbehinderungen sorgen werden.

Regionale Produkte

Regionale Produkte

Lokale Spezialitäten sind die „Antwerps Handjes“ (Kekse und Pralinen), das Bier „Bolleke“ und der Likör „Elixir d’Anvers“.

Märkte

Märkte

Nichts ist so gesellig wie ein Markt. Dort prüfen Sie erst wirklich die Stadt und ihr lokales Angebot. Antwerpen hat eine Menge von Wochen- und Monatsmärkten, die über die ganze Stadt verteilt sind. Eine Empfehlung für den, der das echte Antwerpen erfahren möchte.

Parken in Antwerpen

Parken in Antwerpen

Antwerpen ist eine tosende Stadt. Und für all die Bewohner und Besucher, die dafür sorgen, dass es sich um eine lebhafte Stadt handelt, sind zahlreiche Parkplätze für Autos erforderlich. Um allen die Möglichkeit zu geben, einen Parkplatz nutzen zu können, sind zahlreiche Parkplätze in Antwerpen gebührenpflichtig.

Als Besucher ist es für Sie wahrscheinlich am besten, einen öffentlichen Parkplatz oder Park und Ride (P+R) zu wählen. Das ist häufig günstiger und mit weniger Sorgen verbunden, als das Parken auf der Straße.

Einblick in das Hafenhaus

Einblick in das Hafenhaus

Het Eilandje, ein besonderes Viertel von Antwerpen auf dem Schnittpunkt zwischen Stadt und Hafen, ist um ein neues faszinierendes Bauwerk reicher. Das eindrucksvolle Hafenhaus ist ein monumentaler Entwurf des Architekturbüros Zaha Hadid Architects. Damit hat sich der Hafen von Antwerpen auf der Weltkarte der Architektur eingetragen. Buchen Sie jetzt diese unvergessliche Führung für Ihre Gruppe.

Antwerpen à la carte

Antwerpen à la carte

Die Expo „Antwerpen à la carte“ serviert Ihnen die Geschichte der Stadt Antwerpen in Form eines Blicks durch die kulinarische Brille. Nicht die politischen Ereignisse, die wirtschaftlichen Theorien oder die künstlerischen Strömungen stehen hier im Mittelpunkt, sondern die - buchstäblich - lebensnotwendige Herausforderung der Städte, ihre immer weiter wachsende Anzahl an Stadtbewohnern durch die Jahrhunderte hinweg zu ernähren. 

Das Rubenshaus

Das Rubenshaus

In dem ehemaligen Wohnhaus und Atelier von Peter Paul Rubens ist es, als begäbe man sich auf eine faszinierende Zeitreise in die Lebenswelt des großen Barockkünstlers zu. 25 Jahre wohnte der im deutschen Siegen geborene Rubens mit seiner Familie in diesem palastartigen Gebäude. Hier arbeitete der leidenschaftliche Maler und bildete Generationen von Nachwuchskünstlern aus. Das Museum zeigt nicht nur seine farbenprächtigen Bilder und detailreichen Zeichnungen, sondern auch sein Lebensumfeld mit Wohnräumen und Gärten.

Die Antwerpener Museums-App

Die Antwerpener Museums-App

In Antwerpen gibt es einen Schatz an Kunst und Geschichte zu entdecken. Aber wo soll man bloß anfangen? Die Antwerpener Museums-App hilft Ihnen hierbei.