Architektonische Perlen

Mittelalterliche Kirchen, eindrucksvolle Jugendstilbauten, maritime Lagerhäuser und moderne Wohnanlagen … Eines ist sicher: In Antwerpen gibt es jede Menge abwechslungsreiche Architektur zu entdecken. Die Stadt befindet sich in ständiger Entwicklung: Verfallene Gebäude werden in ihrer einstigen Pracht restauriert, und ständig kommen Neubauten hinzu. Halten Sie Ihre Kamera bereit! 

Corona-Nachrichten

Visit Antwerpen befolgt die behördlich auferlegten Maßnahmen zur Begrenzung der weiteren Verbreitung des Coronavirus. Leider sind Geschäfte, Cafés und Restaurants derzeit geschlossen, Museen und kulturelle Einrichtungen werden nicht geöffnet und organisierte Führungen finden nicht statt. Bitte beachten Sie, dass einige der Aktivitäten in den folgenden Artikeln vorübergehend nicht stattfinden, lassen Sie sich dennoch inspirieren und freuen Sie sich auf einen Besuch in Antwerpen.

Alt und Neu

Warum nicht den Anfang mit den Klassikern machen? Auf Ihrem Spaziergang vom prächtigen Hauptbahnhof zur Schelde können Sie unzählige schöne Gebäude bewundern. Das Palais an der Meir, der Bauernturm, die renovierte Handelsmesse, die Liebfrauenkathedrale, das Rathaus, Het Steen … Sie alle erregen, jedes Gebäude auf seine Weise, unsere Bewunderung. Spazieren Sie in südlicher Richtung an den Scheldekais entlang und entdecken Sie zahlreiche architektonische Schmuckstücke, wie das Huis van Roosmalen, das Museum für moderne Kunst M HKA (ein ehemaliger Getreidesilo), den Güterbahnhof, der in das Bankgebäude von Van Breda umgewandelt wurde …, sowie zahlreiche Lofts und Wohnungen mit Ausblick auf einen renovierten Teil der Scheldekais, an dem man sich wunderbar den Wind um die Nase wehen lassen kann. 

Het Eilandje ist in ständiger Bewegung

Die Scheldekais sind ein hervorragender Wegweiser zu schöner Architektur. Wenn Sie von Het Steen aus nach Norden in Richtung Het Eilandje gehen, stoßen sie schon bald auf das MAS. Schlendern Sie anschließend durch das Felixarchiv. Früher wurden hier Käse, Kaffee und Getreide gelagert, heute findet man hier das Stadtarchiv. Het Eilandje hat sich in den letzten Jahren enorm verändert. Die Wohntürme am Kattendijkdok, der Yachthafen, das Red Star Line Museum, die Montevideo-Lagerhäuser, das neue Viertel Cadixwijk… Wenn Sie eine Weile nicht hier waren, kommen Sie aus dem Staunen nicht mehr heraus.  

Jugendstil in Zurenborg

Zurenborg ist der vielleicht schönste Stadtteil Antwerpens. Schlendern Sie umher und bewundern Sie unglaubliche Jugendstilfassaden, elegante Straßen und stimmungsvolle Plätze. Das Prunkstück ist die herrliche Architektur der Cogels-Osylei aus dem 19. Jahrhundert. Ihnen werden die Augen aus dem Kopf fallen. Der nahe gelegene Dageraadplaats ist ein idealer Ort, um etwas zu trinken und einmal nicht Gebäude, sondern das bunte Treiben anzuschauen. Oder gehen Sie ins Plaza Real, das Café von Klaas Janzoons, Keyboarder und Geiger bei dEUS, dem musikalischen Stolz der Antwerpenerinnen und Antwerpener, bekannt für den großen Hit „The Architect“. Mit etwas Glück trifft man hier auch den Rest der Band, denn ihr Studio befindet sich im Nebengebäude, und diesen Sommer dürften sie an einem neuen Album arbeiten …

Mit dem Fahrrad entdecken Sie mehr

Auch weiter vom Stadtzentrum entfernt gibt es etliche architektonische Perlen zu entdecken. Schwingen Sie sich aufs Rad und folgen Sie der ausgeschilderten Architekturroute. Sie radeln vorbei an verborgenen Juwelen und überraschender neuer Stadtentwicklung: vom neuen Havenhuis bis hin zu modernistischen Gebäuden in Deurne und dem Noorderpershuis, wo sich die Brauerei befindet, in der das Seefbier hergestellt wird. Besorgen Sie sich die Karte in einem der Besucherzentren von Visit Antwerpen und lesen Sie unbedingt die Tipps der Fotografin Noortje Palmers. Sie zeigt Ihnen, wie man schöne Instagram-Fotos von all der Schönheit macht, der man unterwegs begegnet. Möchten Sie sich völlig in die Architektur vertiefen? Dann nehmen Sie an einer geführten Radtour teil und lauschen Sie den faszinierenden Geschichten Ihres fachkundigen Stadtführers.

Tom Cornille

Contact





Book now

Opening Days

Special opening days

Special closing days

Individual visitors

Price per person:

Reduction rates

Card holders

City Card: .

Groups

Prices

Schools

Prices

Anderem auch für

[object Object]