DIVA | Antwerp Home of Diamonds

Im historischen Herzen Antwerpens ist DIVA eröffnet: ein einzigartiges Erlebniszentrum über die wunderbare Welt der Diamanten, Juwelen und Edelschmiedekunst.

DIVA bietet seinen Besuchern ein bezauberndes Universum. Fiktive Hörspiele des Regisseurs Frank Van Laecke führen die Besucher durch sechs Themen reichend von DIVAs Wunderkammer - gestaltet von Gert Voorjans - über Fachkompetenz, Handel, Konsum und einen Riesentresor bis hin zu einem Juwelen-Boudoir, in dem DIVA seine kostbarsten Schätze zeigt. Jedes Thema erhält durch Inszenierungen, Soundscapes, Multimedia-Installationen und interaktive Mitmach-Elemente eine einzigartige Atmosphäre. Hunderte kostbarer Kunstgegenstände aus der DIVA-Sammlung werden Sie mit ihrem verführerischen Glanz in Erstaunen versetzen. DIVA unterhält seine Besucher auf meisterhafte Weise und wird sie dazu anregen, in den vielschichtigen Informationen noch mehr zu entdecken.

Ein modernes Erlebniszentrum in der Antwerpener Altstadt

DIVA. Antwerp Home of Diamonds liegt mitten im historischen Zentrum Antwerpens in einem Viertel, in dem schon seit dem 16. Jahrhundert Edelschmiede, Juweliere und Diamantenhändler ansässig sind. Bereits seit dem Goldenen Jahrhundert ist Antwerpen als wichtigste Diamantenstadt der Welt bekannt. Entdeckungsreisende und Händler brachten ihre Edelsteine und -metalle über die Schelde nach Europa.

Louise Mertens @venue Gert Voorjans

Contact

Suikerrui 17
Antwerpen

http://www.divaantwerp.be
info@divaantwerp.be

Book now

Opening Days

From: NaN-NaN-NaN Until: ...
1 10:00 - 18:00
2 10:00 - 18:00
4 10:00 - 18:00
5 10:00 - 18:00
6 10:00 - 18:00
0 10:00 - 18:00

Special opening days

Special closing days

Individual visitors

Price per person: 10

Karte online kaufen.

Reduction rates

< 26: 7.

< 12: 0.

Card holders

City Card: .

Groups

Prices

Minimum people per group.

Maximum people per group.

Price per person: € 5

Price per group: €

Schools

Prices

Anderem auch für

Museum Plantin-Moretus - copyright Victoriano Moreno

Museum Plantin-Moretus

Im Wohnhaus und Atelier der Druckerfamilie Plantin-Moretus kommt die Geschichte der Buchdruckkunst zum Leben.

Liebfrauen-kathedrale - copyright Dave Van Laere

Liebfrauen-kathedrale

Nach 169-jähriger Bauzeit (1352-1521) war es endlich soweit: Die Kathedrale, ein Kunstwerk aus Stein, ragte 123 Meter in die Höhe. Damit war sie das größte gotische Bauwerk der damaligen Niederlande. Noch heute ist sie im Besitz etlicher Kunstwerke, unter anderem von Peter Paul Rubens. Der Maler sorgte auch für die größten Blickfänge innerhalb der Kirche: die „Kreuzaufrichtung“ und die „Kreuzabnahme“. Vor kurzem wurden die 20-Jahre dauernden Restaurierungsarbeiten abgeschlossen. Seither erstrahlt die siebenschiffige Kirche wieder in ihrer ganzen architektonischen Pracht.

Sankt Pauluskirche  - copyright Jan Crab

Sankt Pauluskirche

Die Sankt Pauluskirche ganz in der Nähe der Schelde, erbaut ab 1639, gehörte einst zum Antwerpener Dominikanerkloster. Höhepunkte der Kirchenausstattung sind die prachtvollen Barockaltäre, die rund zweihundert Skulpturen und die rund fünfzig Gemälde von u.a. Rubens, Jordaens, Van Balen und Van Dyck. Neben der Kirche befindet zich eine “Kalvarienberg” genannte Gruppe lebensgroßer Skulpturen, die die Passion Christi darstellen.

Hauptbahnhof - copyright Dave Van Laere

Hauptbahnhof

Der Hauptbahnhof, von den Antwerpenern wegen seiner Pracht liebevoll „Eisenbahnkathedrale“ genannt, wurde 1905 eingeweiht. Bemerkenswert ist nicht nur das prunkvolle Bahnhofsgebäude im eklektischen Stil, sondern auch das Glasdach der Bahnsteighalle. Bis 2007 war der Bahnhof ein Kopfbahnhof, aber in jahrelangen Renovierungs- und Umbauarbeiten wurden unterirdische Gleistunnel angelegt. Dadurch ist der Antwerpener Hauptbahnhof nun auch für Hochgeschwindigkeitszüge geeignet. 2009 kürte das amerikanische Magazin Newsweek den Bahnhof zum viertschönsten
der Welt.

Jungfrauen-haus - copyright OCMW Antwerpen

Jungfrauen-haus

Lernen Sie die Kunstsammlung vom 15. - 17. Jahrhundert dieses früheren Waisenhauses für Mädchen kennen.

[object Object]