Experience Traps

Das Middelheimmuseum hat anlässlich des Stadtfestivals „Antwerpen Barock 2018. Rubens inspiriert“ international anerkannte Künstler aus verschiedenen Disziplinen dazu eingeladen, neue oder bestehende Werke zu präsentieren, die vom innovativen Gedankengut der barocken Landschaftsarchitektur inspiriert wurden. Die Ausstellung Experience Traps wird eine Sammlung sehr unterschiedlicher Arbeiten, die sich auf der Grenze zwischen Architektur, Skulptur, Installation und Performance bewegen. Sie werden im Verlauf des Sommers im Middelheimuseum und an einigen anderen Orten in der Innenstadt zu sehen sein.

Verführerische Ode an die Fantasie

Das Middelheimmiseum will im Rahmen von Experience Traps das zeitgenössische Erbe des Barocks näher beleuchten und richtet dabei den Fokus auf das Spannungsfeld zwischen dem Natürlichen und dem Künstlichen. International anerkannte Künstler werden dazu eingeladen, neue oder bestehende Arbeiten zu präsentieren, die sich auf der Grenze zwischen Architektur, Skulptur, Installation und Performance bewegen und von dem Gedankengut der barocken Landschaftsarchitektur ausgehen. Man denke dabei nur einmal an Motive wie die Grotte, den Irrgarten, das Tableau vivant, das Folly, den Springbrunnen, das Trompe-l’oeil…

Diese Konstruktionen nahmen in der Blütezeit des Barocks und des Rokokos beim Landschaftsentwurf eine zentrale Stellung ein. Ziel war es, einer vorher „klassischen” Landschaft ein überraschend anderes Aussehen zu verleihen und damit bei den Besuchern neue Erfahrungen zu wecken, um auf diese Weise auch zu anderen Formen des sozialen Kontakts und der Kommunikation zu kommen. Rationalität und Effizienz wurden durch eine Ode an die Freiheit und die Fantasie ersetzt. Jedes dieser Motive ermöglicht es, die „Auftragskunst”, die dem Ort ein neues Gesicht verleiht, auf eine spielerische, aber gleichzeitig kritische Weise zu betrachten. Sie versucht in wahrer Barocktradition das Publikum in die Irre zu führen, zu verblüffen, zu verführen und ihm zu imponieren.

Der Park als sozialer Raum  

Der jahrhundertealte Park des Middelheimmuseums, seine Architektur und die Sammlungsentwicklung sorgen für eine Affinität mit diesem barocken Motiv architektonischer und skulpturaler Eingriffe, die der Landschaft und den Begegnungen, die darin stattfinden, neue Anziehungskraft verleihen.

Bei Experience Traps steht die Aktivierung einer physischen und mentalen „Selbsterfahrung” des Besuchers den genauen Vorschriften des Künstlers zufolge im Mittelpunkt. Die Ausstellung ist eine selbstkritische Reflexion über die zeitgenössische Erlebnisgesellschaft, in der wir mit einzigartigen Erlebnissen unterhalten werden wollen, die wir am liebsten mit so vielen Menschen wie möglich teilen.

Middelheimmuseum | 01.06.2018 - 23.09.2018

John Körmeling, Artiesteningang, 2004-2012 © John Körmeling, foto: Joris Casaer

Contact

Middelheimlaan 61
Antwerpen
+32 32 88 33 60
http://www.middelheimmuseum.be
middelheimmuseum@stad.antwerpen.be

Book now

Opening Days

Special opening days

Special closing days

Individual visitors

Price per person:

 

Öffnungszeiten

Im Juni und Juli von 10 bis 21 Uhr.
Im August von 10 bis 21 Uhr.
Im September von 10 bis 19 Uhr.

Das Middelheimmuseum ist an Feiertagen, außer am Pfingstmontag (21. Juni 2018), geschlossen.

Erreichbarkeit

Zugänglichkeit

Reduction rates

Card holders

City Card: .

Groups

Prices

Minimum people per group.

Maximum people per group.

Price per person: €

Price per group: €

Schools

Prices

Anderem auch für

Sanguine | Bloedrood. Luc Tuymans on Baroque - copyright Edward Kienholz - Five Car Stud,photo Delfino Sisto Legnani Studio.Courtesy Fondazione Prada,Milano

Sanguine | Bloedrood. Luc Tuymans on Baroque

In der Ausstellung ‚Sanguine | Bloedrood’ werden Barockmeister mit zeitgenössischen Künstlern konfrontiert.

Michaelina - copyright Bacchanal, Kunsthistorisches Museum Wien

Michaelina

Die Ausstellung ‚Michaelina’ zeigt das außergewöhnliche Talent einer Künstlerin, die zu einer Zeit groß wurde, in der weibliche Künstler selten waren.

Paul Kooiker. Studio - copyright FOMU | Paul Kooiker

Paul Kooiker. Studio

Der konzeptuelle Fotograf Paul Kooiker sucht für Antwerp Baroque 2018 Inspiration bei den Barockmalern Rubens und Rembrandt.

Baroque Burez - copyright Athos Burez

Baroque Burez

Der Antwerpener Fotograf  Athos Burez (°1987) zeigt sich im MAS-Boulevard von seiner barocksten Seite.

Auf den Spuren von Rubens - copyright Dave Van Laere

Auf den Spuren von Rubens

In Antwerpen gibt es fünf monumentale Kirchen, in denen das Zeitalter des Barocks und Rubens’ Lebenswelt „in situ” zum Leben erweckt werden. 

[object Object]