Spitzenstück von Michaelina angekommen

Der Bacchusumzug der Künstlerin Michaelina Wautier aus dem 17. Jahrhundert ist im MAS angekommen. Das Gemälde ist nicht nur aufgrund seiner Maße so außergewöhnlich, auch das Motiv ist bemerkenswert. Der Bacchusumzug misst knapp 9 Quadratmeter und stellt Trinkfreude, Wollust und Verführung dar. Wenn man bedenkt, dass das Bild um 1655 von einer Frau gemalt wurde, ist das schon etwas Besonderes. Weibliche Künstler waren im 17. Jahrhundert selten und Frauen, die Sex und Trunkenheit als Motiv wählten, sowieso.

Ausstellung Michaelina

Mit der Ankunft des Bacchusumzugs beginnt das MAS den Endspurt in Richtung Eröffnung der Ausstellung Michaelina. Vor rund 30 Jahren stieß die Kuratorin Katlijne Van der Stichelen in Wien auf ein monumentales 2,5 x 3,5 Meter großes Gemälde, auf dem ein Umzug von hauptsächlich nackten Männern dargestellt wurde. In der Mitte des Bildes liegt Bacchus, der römische Gott des Weines, des Rausches und der Trunkenheit. Ganz rechts auf dem Gemälde fällt eine andere Figur ins Auge: eine in Rosa gekleidete Frau, die den Betrachter herausfordernd und selbstbewusst anschaut. Das ist Michaelina, die sich auf diesem Meisterwerk selbst dargestellt hat.

Außergewöhnliche Künstlerin

In der Barockzeit waren weibliche Künstler äußerst selten. Eine künstlerische Ausbildung war zwar oft Bestandteil der Erziehung wohlhabender Mädchen, sobald sie jedoch verheiratet waren und Kinder bekamen, widmeten sie sich anderen Aufgaben. Was von weiblichen Künstlern überliefert wurde, beschränkt sich in der Hauptsache auf kleinere Werke wie Porträts und Blumenstücke. Auch deshalb ist dieser Bacchusumzug so außergewöhnlich. Das Werk hat ein Format, vor dem sogar viele männliche Kollegen zurückschreckten. Das Motiv – Rausch, Alkohol und Verführung – erwartet man nicht von einer anständigen Dame aus dem 17. Jahrhundert. Auch die Qualität des Gemäldes ist hervorragend. Michaelina malte mühelos anatomisch korrekte nackte Männerkörper. Die dazu notwendigen Vorstudien waren für eine unverheiratete Frau im 17. Jahrhundert sicher nicht selbstverständlich.

Die Ausstellung Michaelina ist die erste Übersichtsausstellung des Oeuvres dieser außergewöhnlichen Frau. Ab 1. Juni sind fast alle von ihr bekannten Werke im MAS zu sehen.

Bacchusstoet, Michaelina Wautier, Kunsthistorisches Museum, Wenen

Contact





Book now

Opening Days

Special opening days

Special closing days

Individual visitors

Price per person:

Reduction rates

Card holders

City Card: .

Groups

Prices

Schools

Prices

Anderem auch für

[object Object]